Schwarzenbek: Die Kita St. Elisabeth wird saniert und erweitert

717
Pastor Andreas Schöer und Kita-Leiterin Christiana Bethien auf der künftigen Baustelle. Foto: Steffi Niemann
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Schwarzenbek (pm). Nach Fertigstellung des Evangelischen Familienzentrums St. Elisabeth in Schwarzenbek im Januar 2015 kommen bald wieder die Handwerker: Die Kindertagesstätte St. Elisabeth wird saniert und erweitert. Geplant ist die Versetzung der Außenspielgeräte des Spielplatzes, um an die bestehenden Räumlichkeiten anzubauen. Start des ersten Bauabschnittes soll am 21. Mai 2018 und das Ende der Arbeiten im Oktober 2019 sein. Im Jahr 2015 zogen die Kita-Gruppen aus dem Gemeindehaus in das erste Obergeschoss in die ehemalige Mehrzweckhalle.

„Es entsteht nun ein komplett neuer Krippenbereich, in dem die zwei Krippengruppen untergebracht werden. Jede Kita-Gruppe wird nach der Sanierung einen Gruppen- und Nebenraum erhalten und es wird ein Speiseraum ohne Durchgangsverkehr entstehen“, erläutert Kita-Leiterin Christina Bethien. „Und wir erweitern unser Angebot um eine Halbtagskrippengruppe. Damit möchten wir für Familien in Schwarzenbek ein bedarfsgerechtes Angebot schaffen, dass es so vor Ort noch nicht gibt“.

Geplant wird die Erweiterung vom Wismarer Architektenbüro Stadt & Haus. Die Kosten belaufen sich auf 650.000 Euro, davon sind 150.000 Euro Landesmittel, die anderen Kosten trägt die Kirchengemeinde Schwarzenbek.

Zurzeit tummeln sich 186 Kinder zwischen einem und elf Jahren in elf Gruppen in der Kindertagesstätte – von der Krippe über den Elementarbereich bis zum Hort. Betreut werden sie von 24 pädagogischen Fachkräften. Es gibt zwei Krippengruppen mit je zehn Kindern unter drei Jahre, zwei Elementargruppen am Vormittag mit je 20 Kindern, eine Bewegungsgruppe mit 20 Kindern, eine Waldgruppe mit fünfzehn Kindern, zwei Ganztagsgruppen mit 20 Kindern, zwei Hortgruppen mit je fünfzehn Kindern und eine integrative Hortgruppe mit fünfzehn Kindern.

Schwerpunkte der Arbeit sind Religionspädagogik (Durchführung Kinderbibelwoche, kirchliche Feste), Sozialerziehung, Psychomotorik und Motopädagogik, „Juniorcampus-Wissen wie es geht!“ in Kooperation mit der Fachhochschule Lübeck (Naturwissenschaft und Technik), Microsoft Schlaumäuse, „Fremd“sprachen wie Plattdüütsch mit de ganz Lütten! ; English for Kids mit Birdie Bird, Spezielle Sprachförderung, Projekt „Schlaufuchs“ (Förderung geistiger Fähigkeiten wie logisches Denken), seit 2017 Sprach-KiTa im Rahmen des Bundesprogrammes „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr, die Kita ist ganzjährig bis auf kurze Schließzeiten während der Feiertage geöffnet.

Weitere Infos sind unter www.kirche-schwarzenbek.de zu finden.