Ligastart der Leistungsturnerinnen

1024
Die Turnerinnen des TSV Schwarzenbeks zeigten von Beginn an sehr starke Leistungen. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Schwarzenbek (pm). Am 24. März 2018 fand der erste von drei Ligawettkämpfen der Saison für die Leistungsturnerinnen des TSV-Schwarzenbek in Eutin statt. Nach ihrem Aufstieg letztes Jahr in die Landesliga, mussten die Turnerinnen (Luna Lübbers, Luisa Gütschow, Anna Michelle Sodies und Clara Wiemer) nun die hohen Anforderungen der LK 1 turnen.

Die Aufregung war den Mädchen anzumerken, als sie an das erste Gerät, den Schwebebalken, gingen. Leider kam keine Turnerin ohne Sturz durch ihre Übung. Trotzdem erturnte sich die Mannschaft das fünftbeste Ergebnis. Beim anschließenden Boden konnten die Turnerinnen zwar ausdrucksstarke Übungen zeigen, jedoch fehlten hier einige Elementanforderungen, so dass viele Punkte verloren gingen.

Am Sprung konnte die Mannschaft gut mit der Konkurrenz mithalten und erturnte sich mit sauber geturnten Überschlägen auch hier das fünftbeste Ergebnis. Beim letzten Gerät, dem Stufenbarren, konnten leider die Trainingsleistungen nicht unter Wettkampfbedingungen abgerufen werden, so dass auch hier einige Punkte fehlten. Allerdings ging die Mannschaft aufgrund von Verletzungen und Krankheit auch nur mit drei Turnerinnen an die Geräte. Dies ist ein großer Nachteil, da dann alle Wertungen ohne Streichnote in das Ergebnis eingehen.

Am Ende belegte die Mannschaft den siebten Platz in der Tageswertung. Um den Klassenerhalt zu schaffen, muss über die Sommermonate hart trainiert werden, damit die noch fehlenden Anforderungen bei den nächsten Wettkämpfen im Herbst geturnt werden können.

Für die 2. Mannschaft des TSV ging es am 25. März 2018 ebenfalls nach Eutin. Die Turnerinnen (Nina Bluhm, Sabrina Scholz, Lisa Ulbricht, Nora Raschdorf, Kim Fräderich und Melina Gütschow) hatten sich nach ihrem Abstieg in die Bezirksliga den direkten Wiederaufstieg zum Ziel gesetzt.

Die Mannschaft zeigte von Beginn an sehr starke Leistungen und erturnten sich an den ersten drei Geräten (Sprung, Stufenbarren und Schwebebalken) jeweils das beste Mannschaftsergebnis. Am Boden reichte dann, nach Verletzungspech, ein vierter Platz, um sich den Tagessieg mit über drei Punkten Vorsprung vor der Zweitplatzierten Mannschaft zu sichern. Damit ist der erste Schritt in Richtung Verbandsliga getan.

Weitere Informationen und Anmeldung ab sofort in der Geschäftsstelle unter 04151-7932 oder im Internet unter www.tsv-schwarzenbek.de.