‚Genussexperten‘ zu Gast bei der Hamfelder Hof Bauernmeierei

904
Gundula Heinrichson (2.v.re.) erklärte den 'Genusexperten' unter anderem den Unterschied zwischen Homogenisierung und Pasteurisierung und zwischen längerfrischer Milchmilch und frischer Vollmilch. Foto: Anders
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mühlenrade/Schwarzenbek (aa). Seit rund zwei Jahren läuft in den Schwarzenbeker Werkstätten des Lebenshilfewerks Mölln-Hagenow die arbeitsbegleitende Maßnahme „Genussexperten – Ernährung, Bewegung, Gesundheit-“. Eine feste Gruppe Beschäftigter trifft sich dazu regelmäßig einmal im Monat mit der Suchtpräventionskraft und Ernährungsexpertin Petra Schörling, um einerseits Einblicke in die aktuelle Ernährungslehre in Theorie und Praxis und andererseits Informationen über die Möglichkeiten der Gesunderhaltung zu bekommen.

Kürzlich ging es für die ‚Genussexperten‘ nach Mühlenrade in die landesweit erste Biomeierei. „Wir haben vorher über den Betrieb gesprochen und vorab auch schon einmal selbst aus Sahne Butter hergestellt“, verriet Petra Schörling. Vor Ort erfuhren die Genussexperten dann von Mitarbeiterin Gundula Heinrichson zunächst einiges über die Entstehung der Bauerngemeinschaft Hamfelder Hof, die am 1. August 2015 mit der Hamfelder Hof Bauernmeierei in Mühlenrade den Betrieb aufgenommen haben. Im Jahr 1996 entstand eine Liefergemeinschaft von ursprünglich 23 Höfen (aktuell 32 Betriebe) in Norddeutschland, die alle Biolandmilch produzieren. Die Höfe, so erfuhr man weiter, seien alle relativ kleine Familienbetriebe mit durchschnittlich 70 Kühen pro Hof. Die Milch werde alle zwei Tage abgeholt. Rund eine Million Liter Milch gelange so monatlich nach Mühlenrade und nach entsprechender Verarbeitung als Vollmilch, Butter oder Joghurt in die Kühlregale der Region.

Aber für die siebenköpfige Gruppe der Genussexperten gab es noch weitere Info. So erklärte Gundula Heinrichson unter anderem den Unterschied zwischen Homogenisierung und Pasteurisierung und zwischen längerfrischer Milchmilch und frischer Vollmilch.

„Unsere Gruppe war hochbegeistert, vor allem die Verkostung am Ende war auch etwas besonderes“, schwärmte Petra Schörling abschließend.

Weiter Informationen zur Meierei in Mühlenrade finden Sie unter http://hamfelderhof.de.