Schülerbeförderungskosten: am 31. Mai endet die Antragsfrist

492

Herzogtum Lauenburg (pm). Bis zum Beginn des Schuljahres 2018/19 wird es noch mehr als drei Monate dauern. Eltern von Kindern, die mit dem Bus zur Schule fahren und im nächsten Schuljahr eingeschult werden oder die Schule wechseln, sollten aber bereits jetzt daran denken, die Anträge auf Übernahme der Schülerbeförderungskosten beim Kreis Herzogtum Lauenburg zu stellen. Nur wer bis zum Ablauf des 31. Mai 2018 seinen vollständigen Antrag abgegeben hat, kann auch sicher sein, die Schülerfahrkarte rechtzeitig zum Schuljahresbeginn zu erhalten.

Der Fachdienst Regionalentwicklung und Verkehrsinfrastruktur des Kreises schätzt, dass noch etwa 1.000 Anträge fehlen, verglichen mit den Zahlen aus dem Vorjahr.

Antragsformulare können über die Schulen oder die Internetseite des Kreises www.kreis-rz.de/Schülerbeförderung bezogen werden. Dort stehen auch weitere Informationen zur Verfügung.

Vorheriger ArtikelFolkloretänze zum Mitmachen
Nächster ArtikelWähler trafen ihre Kandidaten
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.