Politik im Gespräch: ‚Kommunalwahlen in Ratzeburg – Wer steht wofür?‘

Öffentliche Podiumsdiskussion der Volkshochschule Ratzeburg

1127
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Am 6. Mai 2018 finden Kommunalwahlen in allen Kreisen und Gemeinden Schleswig-Holsteins statt. Auch in Ratzeburg sind Wähler sowie Jungwähler ab 16 Jahren aufgefordert, ihre Stimmen für eine neue Stadtvertretung abzugeben.

Aus diesem Grund lädt die Volkshochschule Ratzeburg am Freitag, 27. April, um 19 Uhr zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion in den Ratssaal des Rathauses, mit Kandidaten der fünf Parteien und zwei Wählervereinigungen, die in den zwölf Wahlbezirken um die Gunst der Wähler werben. Im Mittelpunkt werden dabei die Themen der Daseinsvorsorge stehen, also all das, was vor der eigenen Haustür wichtig ist:

Bildung … von Kitas über Schulen bis hin zur Erwachsenenbildung der VHS, Infrastruktur … von Geh- und Radwegen bis Straßen und Parkplätzen, Versorgungsqualität … von Wasser, Gas und Strom und auch Breitband, Soziales … vom demografischen Wandel bis zur Barrierefreiheit, Sicherheit … von sicheren Wohnquartieren und guten Rettungsdiensten, Freizeit … von Sport- und Freizeitstätten, Unterstützung des Ehrenamtes, Integration … von Spracherwerb, Begegnung und respektvollem Umgang

Volkshochschulleiter Holger Martens und Moderator Hauke Christiansen bitten die Ratzeburger Bürgerinnen und Bürger, mit ihren Fragen an der Diskussion teilzunehmen und sich ein Bild für die eigene Wahlentscheidung zu machen.

„Die VHS Ratzeburg fühlt sich als unabhängige Stätte der Erwachsenenbildung verpflichtet, neben Veranstaltungen zur politischen Bildung auch und gerade zu aktuellen Fragestellungen den Bürgerinnen und Bürgern Formate zu Informationen und Diskussionen zu eröffnen. Wir hoffen, dass sehr viele Interessenten die Veranstaltung besuchen werden, geht es doch um Dinge, die alle Ratzeburger*innen direkt betreffen“, so der Leiter der VHS, Holger Martens.