Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Der Tag der Abreise. Frühes Aufstehen haben wir ja geübt, und zum Glück ist die Heizung wieder ausgefallen. Ich muss also nicht duschen. Wir packen in Ruhe. Und das Frühstück fällt aus.

Zuhause angekommen gibt es Reste vom Vortag, also aufgewärmten Nudelauflauf. Wäsche waschen, Spazierengehen, einkaufen, all sowas erledigen wir, und es ist immer noch viel vom Tag übrig.

Ich will Kekse. Aber Kekse gibt es nicht. Ich könnte welche backen, aber Kekse so mitten im Jahr? Das hat doch irgendwie was Weihnachtliches. Für mich zumindest. Äpfel hat der Mann gekauft. Und da fällt mir was ein: Apfelbrot.

Ich backe ein Apfelbrot. Mit Mandeln, Feigen, Rosinen,vielen Äpfeln und wenig Mehl. Mir wird bewusst, dass dieses Experiment viel mit Erinnerungen zu tun hat. Beziehungsweise diese wieder zutage fördert. Es schmeckt so lecker, aus welchem Grund habe ich irgendwann aufgehört, das häufiger mal zu backen?

Vielleicht, weil ich angefangen hatte, Kekse zu kaufen… Jedenfalls gönnen das Kind und ich uns ein paar Scheiben. Der Mann geht in die Kneipe. Derby gucken. Das Derby wird ihn zerstören. Er kommt kurz nach dem Spiel wieder. Und schläft ziemlich gleich ein. Das Kind schläft auch.

Ich spiele kurz mit dem Gedanken, mir eine TK-Pizza zu machen, die wir ja noch haben. Die Vorratshaltung von vorher war ziemlich gut, sprich: ich werde schon noch einiges an „Leichen“ wegfuttern. Aber nicht heute. Auf dem Herd steht ein Topf mit Quinoa (der mir anbrennt), im Backofen sind Zucchinischeiben. Das wird gleich mein Nachtmahl. Und dann schaffe ich es vielleicht, mein Buch zu beenden. Das einzige, das ich im Urlaub gelesen habe von den sieben, die mit waren, haha. Vielleicht schreibe ich dazu dann auch noch einen kleinen Tipp. Es ist nämlich großartig, mehr verrate ich hier aber noch nicht. Also dann. Gut Nacht.

In dieser Serie bereits erschienen:

Experiment Fastenzeit: Resteverwertung am Tag 1

Experiment Fastenzeit: der Ehrgeiz ist erwacht am Tag 2

Experiment Fastenzeit: Kaum was ohne Plastikumverpackung am Tag 3

Experiment Fastenzeit: Urlaub am Tag 4

Experiment Fastenzeit: Lecker Ciabatta am Tag 5

Experiment Fastenzeit: Nichts, wofür man sich schämen müsste am Tag 6

Experiment Fastenzeit: Frischkäse auf Brötchen am Tag 7

Experiment Fastenzeit: Angekommen im Experiment am Tag 8

Experiment Fastenzeit: Kleine Schummelei am Tag 9

Experiment Fastenzeit: ein nahezu perfektes Dinkelkörnerbrot am Tag 10