40 Jahre Jugendfeuerwehr Kröppelshagen-Fahrendorf

397
Partystimmung bei der Jugendfeuerwehr Kröppelshagen-Fahrendorf. Foto: Andrea Wieser
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Kröppelshagen-Fahrendorf (pm). Schon auf der Straße ist die laute Musik war zunehmen und die Gäste wurden am 10. März mit einem großen Bild „Willkommen bei der 40 Jahre Jugendfeuerwehr Kröppelshagen-Fahrendorf Party“ an der Wand des Gemeindehauses in Kröppelshagen empfangen. „Es sollte mal etwas ganz anderes sein“ erklärte Stefan Riepe, der seit 1991 Jugendwart ist, bei seiner extra kurz gehaltenen Eröffnung „die Jugendlichen wollten keine langweiligen Reden hören, sondern Feiern und die Sau raus lassen! Die Idee kam von der Jugendfeuerwehr selber, die es dann auch geplant und umgesetzt haben!“

120 Jugendliche, deren Jugendwarte und Ausbilder und auch ehemalige Jugendwarte aus 16 Jugendfeuerwehren des Kreises Herzogtum Lauenburg sind der Einladung der momentan 19 köpfigen JF-Kröppelshagen-Fahrendorf gefolgt. Ungewohnt war der Anblick der Anzugordnung. Bewusst wurde es in leicht, locker und bequem gehalten. Es sollte ja noch ordentlich getanzt werden.

Die Jugendgruppenleiterin Jessica Hagen (14 Jahre) hat vom Bürgermeister Michael von Brauchitsch einen, symbolisch für 19 weitere Schlafsäcke, die für das nächste Zeltlager gebraucht werden, freudestrahlend entgegengenommen. Die Gemeinde steht immer hinter der JF und unterstützt finanziell ohne Murren. Auch betont der Amtswehrführer Ralf Kreutner, wie wichtig heutzutage die Jugendfeuerwehr ist. Dort lernt man fürs Leben, hilft sich gegenseitig und sichert die Zukunft. 23 Aktive stammen heute aus der Jugendfeuerwehr und einige von ihnen sind sogar Führungskräfte.

Ein großes Dankeschön geht auch an die Eltern der Jugendlichen, die ein klasse Buffet aufgebaut haben. Fast die komplette aktive Wehr unterstützt und bedient am Tresen, schenkt die Softdrinks aus und dreht die Wurst am Grill. Nachdem alle Glückwünsche und Geschenke dankend angenommen worden sind, drehte DJ – Robert am Regler und heizte den Saal ordentlich ein.