Basketball: BG Herzogtum Lauenburg untermauert Aufstiegsambitionen

Souveräner 80 : 48 Sieg bei den TuS Esingen Eagles

0
228

Schwarzenbek (pm). Auch im sechsen Spiel in Serie waren die BG „Dukes“ in der Basketball Bezirksklasse der Herren nicht zu schlagen. Obwohl erneut mit nur dünner Personaldecke zum Auswärtsspiel angereist, setzte man sich letztendlich überraschend deutlich gegen die Esingen „Eagles“ in Tornesch durch.

Das Spiel begann mit einem offenen Schlagabtausch in dem sowohl die heimischen „Eagles“ als auch die Lauenburger „Dukes“ Korb auf Korb erzielten. Dominiert wurde das erste Viertel auf Seiten des Heimteams von Okyay mit 12 Punkten und Augustin auf Seiten der BG mit sogar 14 Punkten. Zur Viertelpause stand es dann bereits 28 : 23 für die „Dukes“. Diese im zweiten Viertel weiter ihr Punktekonto füllten, mussten die etwa 30 Fans der „Eagles“ feststellen, dass bei ihrer Mannschaft kaum noch etwas zusammenlief.

Die immer stärker werdende Verteidigung der Gäste ließ kaum Korbaktionen zu und erzwang Ballverluste der Hausherren. So dauerte es bis fast zum Halbzeitpfiff, bis die Tornescher erstmals im zweiten Viertel Punkte erzielten, jedoch waren die Gäste bis dahin bereits zum 44 : 24 davon gezogen.

In der Halbzeitpause nahmen sich beide Mannschaften vor, nicht nachzulassen. Aber nur den „Dukes“ von Trainer Reis gelang es, weiter Druck auszuüben und damit den Abstand immer größer werden zu lassen. Während bei ihnen Wieczoreck mehr und mehr ins Spiel fand und mit 24 Punkten dann auch zum erfolgreichster Punktesammler der Partie wurde, brach bei den „Eagles“ das Spiel völlig zusammen, nachdem ihr bester Spieler Okyay Mitte des dritten Viertels nach dem fünften persönlichen Foul aus dem Spiel ausschied.

Das Schlussviertel ging danach mit 20 : 8 Punkten an die Gäste, die damit einen verdienten 80 : 48 Auswärtssieg perfekt machten. Neben der guten Punkteausbeute, zu der alle Spieler beitragen konnten, war auch die starke Defensivleistung von Ereschenko und Eggert, die viele Ballgewinne brachte und das gute Rebounding der gesamten Verteidigung Garant für den Sieg. Die „Dukes“ im Einzelnen: Haas (5 Punkte, 3/5 Freiwürfe), Eggert (8), Balumuena (14), Wieczoreck (24, 1 Dreier), Hegner (2), Augustin (21, 7/11 FW), Ereschenko (6, 1 Dreier).