Linke wählt Kandidaten für die Ratzeburger Stadtvertretung

371
Die Spitzenkandidaten der Ratzeburger LINKEN: Michael Schröder (Listenplatz 1) und Brigitte Drews (Listenplatz 2) (v. li.). Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Auf einer Mitgliederversammlung der Ratzeburger Linkspartei wurden Mitte Februar im Restaurant ‚La Dolce Vita‘ die Listen- und Direktkandidaten für die Ratzeburger Stadtvertretung für die Kommunalwahl am 6. Mai aufgestellt. Als Spitzenkandidaten wurden Brigitte Drews und Michael Schröder gewählt.

Schröder: „Viele Ratzeburgerinnen und Ratzeburger engagieren sich in Vereinen, Verbänden und Initiativen im kulturellen und im sozialen Bereich. Sie tun dies zum Nutzen der Menschen. Dieses freiwillige Engagement zeigt, dass den Menschen ihre Stadt und deren Einwohner am Herzen liegen und sie die Zukunft ihrer Stadt mitgestalten möchten. Wir unterstützen dieses Engagement und fordern eine noch stärkere Einbeziehung der Einwohner gerade bei wichtigen Fragen, die die Zukunft Ratzeburgs betreffen.“ Die Linke rege an, einen Arbeitskreis Stadtentwicklung ins Leben zu rufen, dem sowohl Einwohner, Verwaltung, Politik als auch Geschäftsleute angehören sollten. Hier könnten gemeinsam Vorschläge erarbeitet und diskutiert werden.

Damit die Ideen und das Engagement von Jugendlichen nicht an langen Entscheidungsprozessen in der Kommunalpolitik oder bürokratischen Hürden der Verwaltung ausgebremst werden, wird sich Schröder im Stadtrat für ein eigenes Budget für die Jugendlichen einsetzen. Mit diesen Geldern könnten Projekte weitestgehend selbstverantwortlich durch die Jugendlichen in Zusammenarbeit mit dem Jugendbeirat umgesetzt werden.

Schröder: „Ob soziale Ungleichheit, Klimawandel, Beschäftigungspolitik, Bildungschancen oder Gesundheitsversorgung: Veränderungen fangen vor Ort an und wirken sich vor Ort aus. Wir rufen die Menschen auf, sich für ihre Belange einzumischen und für notwendige Veränderungen stark zu machen. Wir ermuntern diejenigen, die nicht länger einfach alles geschehen lassen wollen, aktiv für eine bessere Zukunft einzutreten und mit uns gemeinsam für eine soziale, offene und demokratische Kommunalpolitik zu streiten.“

In den kommenden Wochen wird die LINKE ihr Kommunalwahlprogramm für Ratzeburg erarbeiten. Der Ortsverband trifft sich jeden dritten Mittwoch im Monat um 19 Uhr im Restaurant ‚La Dolce Vita‘ in der Domstraße 12. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.