Tempo runter – CDU Herzogtum Lauenburg bittet Verkehrsteilnehmer um Rücksicht zum Schulanfang

324
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von
In seinem Heimatort Mölln hängt der CDU-Kreisvorsitzende Rasmus Vöge (links) gemeinsam mit seinem Fraktionskollegen und Möllner Bürgervorsteher Jan-Frederik Schlie vor der Tanneck-Schule Plakate zum Schulanfang auf. Foto: hfr

Herzogtum Lauenburg (pm). Die CDU Herzogtum Lauenburg bittet alle Verkehrsteilnehmer in diesen Tagen um besondere Rücksicht. In der kommenden Woche startet das neue Schuljahr in Schleswig-Holstein.

Und damit nehmen auch viele Erstklässler erstmals am Verkehr teil und machen sich, ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Schulbus, auf den neuen Weg zur Schule. Dazu erklärt der CDU-Kreisvorsitzende Rasmus Vöge (42): „Wir bitten alle Autofahrerinnen und Autofahrer um besondere Rücksicht vor den Schulen bei uns im Kreis. Viele Kinder freuen sich auf die Schule und darauf, ihre Freundinnen und Freunde wiederzusehen. Da ist es schnell passiert, dass Kinder über Straßen und Fahrbahnen rennen, ohne auf den Verkehr zu achten. Insbesondere für die Schulanfänger ist die Verkehrssituation noch unbekannt. Daher gilt: Tempo runter vor Schulen. Dies wollen wir mit der Plakataktion verdeutlichen.“

In vielen Orten des Kreises haben die CDU-Ortsverbände Plakate vor den Schulen aufgehängt. Die CDU freut sich laut eigener Aussage, wenn die Plakataktion zur Verkehrssicherheit vor den Schulen in unserem Kreis beitragen sollte und wünscht allen Schülern sowie den Lehrern ein erfolgreiches Schuljahr 2021/2022.