Wahlhelfer in den Gemeinden Dassendorf und Escheburg gesucht

383
Foto: Anders
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Dassendorf/Escheburg (pm). Für die Durchführung der Bundestagswahl sucht das Amt Hohe Elbgeest Wahlhelfer in den Gemeinden Dassendorf und Escheburg. „Nutzen Sie die Gelegenheit, ein Stück Demokratie live zu erleben sowie den korrekten Ablauf der Wahl sicherzustellen und melden Sie sich bei uns als Wahlhelfer*in für die Wahl zum Deutschen Bundestag am 26. September 2021“, so der offizielle Aufruf seitens des Amtes.

Jeder Wahlberechtigte kann Wahlhelfer werden. Bestenfalls erfolgt der Einsatz in dem Wahlbezirk, in dem die Person selbst wahlberechtigt ist. Jeder Wahlhelferin übernimmt eine Schicht im Wahllokal entweder von 7.30 bis 12.30 oder von 12.30 bis 18 Uhr und zusätzlich die gemeinsame Auszählung am Abend ab 18 Uhr. Diese kann abhängig von den auszuzählenden Stimmen einige Stunden in Anspruch nehmen.

Es gibt für die Wahlvorsteher und die Schriftführer am Freitag vor der Wahl eine Schulung von circa einer Stunde. Alle anderen Wahlhelfer erhalten eine kurze Einweisung durch den Wahlvorsteher am Wahltag. Grundsätzlich werden in jedem Wahllokal auch bereits erfahrene Wahlhelfer eingesetzt, so dass besondere Vorkenntnisse als Anfänger nicht erforderlich sind.

Alle Wahlhelfer erhalten ein sogenanntes Erfrischungsgeld von 50 Euro, die Wahlvorsteher und die Schriftführer erhalten zusätzlich 50 Euro für ihre Teilnahme an der Schulung am Freitag.

Wessen Interesse geweckt wurde, meldet sich bei im Amt Hohe Elbgeest, Ordnungs- und Sozialamt, Falkenring 1 (Nebengebäude) in Dassendorf. Telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 04104 990 560, per Email an ordnung@amt-hohe-elbgeest.de.

Weitere Informationen rund um die Bundestagswahl unter www.bundeswahlleiter.de.