Saisonstart der Sternengucker

337
Foto: Frank Szemkus
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Sierksrade (pm). Endlich wieder gemeinsam beobachten! Am astronomischen Beobachtungsplatz am Radwanderweg bei Sierksrade wurde in der Nacht vom Sonnabend auf Sonntag, 17.  beziehungsweise 18. Juli 2021, der aktive Saisonstart der Stecknitz-Astronomen eingeläutet.

Obwohl es zur Mitternachtsstunde noch nicht wirklich dunkel wurde, konnten die Stecknitz-Astronomen bereits die ersten Objekte in der Sommermilchstraße beobachten und auch fotografieren. Die warmen Temperaturen auch in der Nacht sorgten für eine angenehme Sternengucker-Atmosphäre.

Der Beobachtungsplatz wurde im Sommer 2019 für die nachhaltige Natur- und Sternenbeobachtung eingerichtet und besteht aus zwei befestigten Beobachtungsplattformen und einer astronomischen Infotafel. Der Platz wird aufgrund seiner besonderen Lage nicht nur von den Stecknitz-Astronomen und des VHS-Kurses ‚Astronomie‘ genutzt, sondern ist auch über die Grenzen der Stecknitz-Region hinaus bekannt und geschätzt.

 

Vorheriger ArtikelBlumiges im Ratzeburger Dom
Nächster ArtikelSpaß für kleine und große Schatzsucher
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.