Neuer Flyer ‚Medizinische Versorgung‘ wird an alle Haushalte in der Stecknitz-Region verteilt

264
Wiebke Hargens (li.), Michael Stark und Iris Runge. Foto: Amt Berkenthin
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Berkenthin (pm). Zusammen mit der nächsten Ausgabe der Stecknitz-Post wird Anfang Juni der überarbeitete Flyer zur medizinischen Versorgung des Amtes Berkenthin an alle Haushalte in den Gemeinden der Stecknitz-Region verteilt. Der Flyer beinhaltet in der bereits dritte Fortschreibung Kontaktdaten der Hausärzte beziehungsweise Allgemeinmediziner, Zahn- Kinder- und Jugendärzte, Krankenhäuser, ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen, Beratungsstellen, Apotheken und Notfallnummern. Auch Hebammen sind aufgenommen sowie Dienstleistungen im Bereich Physio, Ergotherapie, Krankengymnastik, Logopädie, Lymphdrainagen, Naturheilverfahren, Osteopathie und Podologie.

Anlässlich eines Termins mit der Gemeinschaft ‚Pflegeberatung im Kreis Herzogtum Lauenburg‘ wurde der neue Flyer von Amtsvorsteherin Iris Runge (Sierksrade) vorgestellt. Michael Stark und Wiebke Hagen begrüßen die erneute Herausgabe des Flyers, zumal die Gemeinschaft Pflegeberatung im Rahmen eines Modellprojekts mit den Ämtern Lauenburgische Seen und Berkenthin bei Förderung der Dammstiftung unter anderem die Tagespflege in den Gemeinden des Amtes Berkenthin weiter etablieren und ausbauen möchte.

Vorheriger ArtikelTrunkenheitsfahrt mit 1,98 Promille
Nächster ArtikelGemeldete Covid19-Fälle, Stand 20. Mai
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.