Stiftung baut Soziale Medien-Präsenz aus – Seit kurzem gibt es Neuigkeiten auch via Instagram

183
Seit kurzem ist die Stiftung Herzogtum Lauenburg auch auf Instagram vertreten. Foto: Stiftung Herzogtum Lauenburg
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg (pm). Die Stiftung Herzogtum Lauenburg hat ihre Öffentlichkeitsarbeit um einen Mosaikstein erweitert. Seit Mitte März ist sie auch auf Instagram mit einem eigenen Account vertreten. Unter https://www.instagram.com/stiftungherzogtumlauenburg werden Interessierte mit Fotos & Infos versorgt. Darüber hinaus postet die Stiftung schon seit 2019 auf Instagram News und Hingucker zum KulturSommer am Kanal.

„Die Sozialen Medien gewinnen immer mehr an Bedeutung – insbesondere Jüngere nutzen sie, um sich zu orientieren. Um auch weiterhin den Kontakt zu allen Generationen halten zu können, müssen wir uns in diesem Bereich noch besser aufstellen“, begründet Andrea Funk, Geschäftsführerin der Stiftung Herzogtum Lauenburg, den Schritt.

Zu dieser Aufstellung gehören bereits ein eigener Facebook-Auftritt, ein Youtube-Kanal und die Produktion von Podcasts, die auf Spotify zu finden sind. Außerdem betreut die Stiftung mit www.stiftung-herzogtum.de, www.kultursommer-am-kanal.de und dem Onlinemagazin www.kulturportal-herzogtum.de drei Internetseiten. Letztere erscheint seit kurzem auf neuer technischer Grundlage und glänzt mit einem übersichtlicheren Design. Weitere Instrumente für die Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung sind regelmäßige Pressemitteilungen und ein Newsletter.

Die Arbeit der Stiftung Herzogtum Lauenburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg (Premiumpartner).