Kleingartenwege auf dem St. Georgsberg umfangreich erneuert

564
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von
Kleingartenwege auf dem St. Georgsberg wurde durch Mitarbeiter des städtischen Bauhofs umfangreich erneuert Foto: Stadt Ratzeburg

Ratzeburg (pm). Der alte Kirchweg vom Jacob-Falke-Weg zum Geibelweg sowie die Wegeverbindung vom Jacob-Falke-Weg zur Otto-Garber-Straße auf dem Kleingartengelände St. Georgsberg sind von Mitarbeitern des städtischen Bauhofs partiell verstärkt und mit einer wassergebundenen Deckschicht großflächig instandgesetzt worden. Bereits im Herbst 2020 wurde mit dieser Erneuerungsmaßnahme begonnen und jetzt zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht.

Der Ausschuss für Planung-, Bau- und Umwelt der Stadt Ratzeburg hatte dazu im Vorwege einen Ausführungsbeschluss gefasst, der auf einer im Jahre 1974 seitens der Stadt geschlossenen Verpflichtung beruht, den Hauptweg im Rahmen der öffentlichen Zugänglichkeit zu unterhalten. Ziel der Sanierungsmaßnahme war es, die Benutzerfreundlichkeit dieser viel frequentierten Fußwege deutlich zu erhöhen.

Mitglieder des Kleingartenvereins zeigten sich von der qualitativ guten Ausführung sehr erfreut. Da der sich alte Kirchweg, wie auch der Weg vom Jacob-Falke-Weg zur Otto-Garber-Straße im Eigentum des Kreises befinden, konnten die Kosten für die Wiederherstellung in Höhe von rund 11.000 Euro zwischen Kreis und Stadt entsprechend aufgeteilt wurden.

Vorheriger ArtikelZeugen nach Unfallflucht gesucht
Nächster ArtikelGemeldete Covid19-Fälle, Stand 7. April
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.