Ratzeburger Volkshochschule schaut auf hoffnungsvoll auf das Frühjahrssemester

260
In Prospektboxen an der Eingangstür der Ernst-Barlach-Schule und im Foyer des Rathauses sind die Frühjahrssemesterprogramm der Ratzeburger Volkshochschule erhältlich. Foto: Volkshochschule Ratzeburg
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Die Ratzeburger Volkshochschule bereitet sich trotz Corona auf das bevorstehende Frühjahrssemester fort. „Wir wollen auch in diesen schwierigen Zeiten unserem Bildungsauftrag gerecht werden und den Menschen der Region die Möglichkeit bieten, in einem sicheren Umfeld ihr Wissen und ihre Fähigkeiten zu erweitern“, sagt Volkshochschulleiter Dr. Jobst Treiber mit Verweis auf das frisch erschienene Frühjahrsprogramm.  85 Kurse, Vorträge und Online-Angebote sind dort verzeichnet in den Bereichen Gesellschaft, Sprache, Kunst, Gesundheit, Digitales Lernen und politische Bildung. Auch neue Angebote sollen gewagt werden, wie „Englisch kinderleicht“ oder die „English Game Night“, „Nordic Walking“ oder die „Frühlings- und Waldkräuterwanderungen“ entlang des kleinen Küchensees.

Eine große Schwierigkeit bereitet allerdings in diesen Wochen die Verteilung des Programmheftes. Wesentliche Auslagepunkte in der Stadt sind noch geschlossen, wie die Stadtbücherei, die örtliche Buchhandlung und natürlich auch die Räumlichkeiten der Volkshochschule in der Ernst-Barlach-Schule. So wurde dort kurzerhand eine regensichere, frei zugängige Prospektbox installiert, die mit Programmheften bestückt ist und so neben dem Rathaus als zweiter Ausgabeort fungieren kann.

Inwieweit alle Angebote des Frühjahrssemester letztlich durchgeführt werden können, kann auch in der Volkshochschule natürlich niemand sagen. „Wir hoffen auf weiterhin reges Interesse an unserem Programm und auf viele Anmeldungen. Mögliche Veränderungen und Verschiebungen im Kurs- oder Vortragsplan werden auf der Webseite unter https://www.vhs-ratzeburg.de immer aktuell eingestellt“, sagt Geschäftsführerin Silvia Tessmer.