Obstbaum-Pflanzaktion erfolgreich abgeschlossen

458
Obstbaum pflanzen im Moor. Foto: Sabine Thieme-Bytom
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Steinhorst/Schiphorst (pm). Drei Obstbäume (Kirsche, Apfel, Birne) konnte die Initiative Steinhorster- / Schiphorster Moor am Sonntag, 20. Dezember, am Rande des Moores pflanzen. Die Gemeinde Steinhorst hat nach einstimmigem Beschluss der Gemeindevertretung der Initiative Steinhorster- / Schiphorster Moor diese drei Obstbäume zur Verfügung gestellt. Das Obstbaum-Kontingent von insgesamt fünfzehn Obstbäumen für die Gemeinde Steinhorst ist eine Spende eines großzügigen Sponsors und des Vereins Duvenseer Moor.

Die Initiative Steinhorster- / Schiphorster Moor hat sich sehr über diese Spende gefreut und bedankt sich dafür. Die gemeinsame Pflanzaktion war für die Initiative ein gelungener Jahres-Abschluss ihrer Aktivitäten, bevor im nächsten Jahr weitere Aktionen geplant werden. Die konkreten Planungen für das nächste Jahr hängen stark von der Entwicklung der Pandemie ab und von dem, was noch weitere Interessierte und Anwohner einbringen möchten. Raum für Ideen und Taten rund um den Naturschutz ist reichlich vorhanden. Ideen- und Taten-Kontakt per Email an susanagmohr@aol.com oder abytom@web.de.

Obstbaum pflanzen im Moor. Foto: Sabine Thieme-Bytom

Schon am Freitag hatten freiwillige Helfer der Gemeinde Steinhorst mit Unterstützung der FF Steinhorst den Großteil der Bäume in der Apfelallee und am Wendehammer im Wiesenweg gepflanzt. Beide Aktionen fanden unter den Corona-Schutzbedingungen statt, was die Sache geringfügig erschwerte. Diese wurden aber von den Helfern gerne eingehalten, um sich gegenseitig zu schützen und trotzdem dieses tolle Teamwork zu realisieren.

Dies sind nur kleine Schritte für Nachhaltigkeit und Umweltschutz, aber richtige und wichtige Schritte in eine Richtung, die unsere Dörfer für die Zukunft lebenswert machen. (Text: Ansgar Bytom)

Vorheriger ArtikelHerzogtum direkt wünscht frohe Weihnachten!
Nächster ArtikelGemeldete Covid19-Fälle, Stand 25. Dezember
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.