Tödlicher Verkehrsunfall auf der A 24

893
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Tramm (pm). In den frühen Morgenstunden des 8. Dezember 2020 kam es gegen 0.30 Uhr auf der A 24 in Fahrtrichtung Hamburg auf Höhe des Rastplatzes Tramm zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 51-Jähriger kam mit seinem Mercedes Sprinter aus bislang unbekannter Ursache auf der Höhe des Rastplatzes Tramm nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrsschild und prallte anschließend ungebremst in das Fahrzeugheck eines ordnungsgemäß geparkten Lkw.

Durch den Aufprall wurde der Fahrer eingeklemmt und tödlich verletzt. Er verstarb noch vor dem Eintreffen des Notarztes an der Unfallstelle. Der im Führerhaus des Lkw befindliche Fahrer blieb unverletzt.

Der Mercedes Sprinter wurde durch den Aufprall komplett zerstört. Am Anhänger des Lkw entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Für die Unfallaufnahme wurde der Rastplatz Tramm zirka 2,5 Std komplett gesperrt.

Die Freiwilligen Feuerwehren Büchen, Tramm sowie Elmenhorst waren ebenfalls im Einsatz.