Serie von Taschendiebstählen – Warnhinweis der Polizei

466
Symbolfoto: Image by Steve Buissinne from Pixabay
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg/Stormarn (pm). Am Montag (12. Oktober 2020) kam es in der Zeit von 10 bis 15 Uhr in den Städten Börnsen, Geesthacht, Büchen, Ahrensburg, Elmenhorst (Kr. Stormarn) und Trittau zu Taschendiebstählen bzw. zu einem versuchten Diebstahl. Bei den Tatorten handelte es sich hauptsächlich um Supermärkte oder andere belebte Orte.

In fünf Fällen wurde die Geldbörse in einem unbeobachteten Moment aus der Jackentaschen, der Handtasche oder dem Einkaufskorb entwendet. In einem weiteren Fall sprach der Täter den Geschädigten direkt an und versuchte unter einem Vorwand das Portemonnaie zu stehlen.

Die Polizei rät dringend dazu, Wertgegenstände am Körper zu tragen, nicht aus den Augen zu lassen und so zu deponieren, dass sie von Unbefugten nicht in Besitz genommen werden können.

Vorheriger ArtikelGemeldete Covid19-Fälle, Stand 14. Oktober
Nächster ArtikelFinanzamt Ratzeburg geschlossen
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.