Förderung der Initiative ‚Tafel Ratzeburg – Corona BLE‘

591
Das ehemalige Schwimmhallen Café im Aqua Siwa. Seit Mai 2018 hat die Tafel Ratzeburg hier ihr neues Quartier bezogen. Foto: Anders
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). „Die Initiative „Tafel Ratzeburg – Corona BLE“ der Bürgerstiftung Ratzeburg hat im Rahmen der Sondermaßnahme „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“ erfolgreich einen Antrag gestellt und wird eine Förderung in Höhe von 4.938 Euro erhalten. Das hat mir das Bundeslandwirtschaftsministerium als Fördergeber heute mitgeteilt“, sagt CDU-Bundestagsabgeordneter Norbert Brackmann. Ziel der Sondermaßnahme „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“ ist es ehrenamtliche Initiativen zu unterstützen, die in ländlichen Räumen in der nachbarschaftlichen Lebensmittelversorgung engagiert sind und die in Folge der COVID-19-Pandemie vor besonderen Herausforderungen stehen.

Auch wenn zwischenzeitlich viele Kontaktbeschränkungen wieder aufgehoben wurden, müssen doch immer noch eine Vielzahl von weiterhin bestehenden Auflagen und neue Rahmenbedingungen eingehalten werden. Das führt zu erheblichen Einschränkungen sowie zusätzlichen Aufwendungen und Kosten, die durch die Förderung abgefedert wird.

„Ich freue mich über die Förderung. Es zeigt, dass ehrenamtliches Engagement auch bei uns vor Ort dabei hilft, die Folgen der COVID-19 Pandemie zu bewältigen. Die Initiative „Tafel Ratzeburg – Corona BLE“ ist bereits informiert und wird in wenigen Tagen auch den Zuwendungsbescheid erhalten. Sobald das erfolgt ist, kann sie auch auf die Mittel zugreifen und diese für ihre Arbeit einsetzen. Die Ratzeburger Tafel wurde im Februar 2002 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Lebensmittel, die sonst vernichtet werden würden, bedürftigen Menschen zukommen zu lassen“, sagt CDU-Bundestagsabgeordneter Norbert Brackmann abschließend.