Zwei Blutproben nach Drogenfahrten – ohne Führerschein unterwegs

284
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Elmenhorst/Gudow (pm). Gestern Nachmittag (21. September) haben die Beamten des Polizei-Autobahnrevieres Ratzeburg zwei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die unter dem Einfluss von Drogen stehend ihre Fahrzeuge führten. Gegen 16.15 Uhr kontrollierten die Streife kurz vor dem Zubringer zur A 24 einen Mercedes-Fahrer.

Im Zuge der Kontrolle zeigten sich beim 36-jährigen Anzeichen für einen Drogenkonsum, den der Hamburger auf Nachfrage eingeräumte. Zwar stimmte er einem freiwilligen Drogenvortest zu, war allerdings nicht in der Lage diesen zu absolvieren, so dass die Einsatzkräfte eine Blutprobenentnahme anordneten und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige fertigten.

Kurz vor 17 Uhr waren bei einer weiteren Kontrolle, auch bei einem Möllner BMW-Fahrer deutliche Anzeichen für einen Konsum von THC zu erkennen. Ein Drogenvortest war auch hier nicht möglich, so dass ebenfalls die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde. Natürlich erwartet auch ihn jetzt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Beiden Fahrzeugführern wurde die Weiterfahrt untersagt.

Für einen 49-jährigen Mecklenburger ging die Autofahrt nur als Beifahrer weiter. Bei einer Kontrolle auf der A 24, Parkplatz Gudow-Nord, konnte der Audi-Fahrer keinen gültigen Führerschein vorlegen, da dieser ihm bereits 2011 entzogen wurde. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Führerschein.

Vorheriger ArtikelRadtour am Grünen Band
Nächster ArtikelGemeldete Covid19-Fälle, Stand 22. September
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.