Silbermann grüßt Ratzeburg

603
Albrecht Koch Foto: Archiv Dommusiken
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Domorganist Christian Skobowsky hat vor Aufnahme seiner Ratzeburger Tätigkeit am Freiberger Dom mit seinen Silbermann-Orgeln gearbeitet. Nun lädt er Albrecht Koch ein, seinen sächsischen Nachfolger und Verwalter der wertvollen und weltbekannten Instrumente, im Rahmen der Sommerkonzerte der Dommusiken in Ratzeburg zu musizieren.

Albrecht Koch wird beide Domorgeln spielen. Im ersten Teil seines Programms erklingt Musik des Leipziger Thomaskantors (und Vorgängers von J. S. Bach) Johann Kuhnau sowie österreichisch-süddeutscher Barock von Johann Jakob Froberger und Johann Erasmus Kindermann.

Johann Sebastian Bachs sprühend bewegte Toccata C-Dur mit Adagio und Fuge eröffnet den zweiten Teil an der Großen Orgel, in dessen Verlauf Musik der Romantik (Karl Hoyer) sowie ein klassisches Variationswerk von Christian Heinrich Rinck erklingt, in welchem die weitgefächerten Möglichkeiten der 60 verschiedenen Stimmen der Domorgel zum Tragen kommen.

Das Konzert beginnt am Sonnabend, 29. August 2020, um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Spende willkommen. Wenn es das Wetter zulässt, findet am Sonntag, 30. August, im Klosterinnenhof um 10.15 Uhr ein Gottesdienst im Freien mit Domprobst Gert-Axel Reuß, Mitgliedern des Domchores und Christian Skobowsky (Piano) statt.