Ehrenamt und Mobilität stärken: Bürgerbus-Initiativen werden vom Kreis unterstützt

335
Michael Sauerland (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für Regionalentwicklung und Mobilität. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg/Berkenthin (pm). „Das Pilotprojekt kann beginnen und den Weg für mehr Mobilität im ländlichen Raum bereiten“, freut sich Michael Sauerland (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für Regionalentwicklung und Mobilität. Am vergangenen Dienstag hat der Ausschuss grünes Licht gegeben: Im Amt Berkenthin unterstützt der Kreis eine Bürgerbus-Initiative und stellt für entsprechende Busse Gelder bereit.

„Ob vor dem Hintergrund des Klimawandels oder dem Blick auf Lebensqualität auf dem Lande: Erreichbarkeit in der Region wird immer wichtiger. Darum begrüßen wir als CDU das enormeehrenamtliche Engagement, durch das Bürgerbusse erst möglich werden. Nun wollen wir den nächsten Schritt gehen und die Busse in das HVV-Konzept als Ergänzung einarbeiten. Gleichzeitig können wir den ehrenamtlich Aktiven durch die Beteiligung des Kreises rechtlich beratend beiseite stehen. Das gibt Sicherheit“, führt Sauerland weiter aus. Auf diese Weise solle das Pilotprojekt dazu dienen, Angebotslücken im bestehenden Netz zu schließen und so eine bessere Erreichbarkeit sicherzustellen.

Bei einer erfolgreichen Umsetzung des Pilotprojektes sieht Michael Sauerland die Chance auf eine dauerhafte Einrichtung von Bürgerbussen, auch außerhalb des Amtes Berkenthin: „Wir sehen, dass das Interesse jetzt schon überregional und groß ist. Wichtig ist, dass sich nun auch dauerhaft viele aktive Ehrenamtliche finden und den Bus so überhaupt erst ermöglichen. Dafür wünschen wir als CDU viel Erfolg und drücken die Daumen! Dann kann man auch über eine Ausweitung auf andere Ämter nachdenken.“