Norddeutsches Freiluftkino: Von Enkeln und Bäumen

448
Das sonst so ruhige Leben von Karin und Gerhard wird durch die neuen Patenenkel (u.a. Julius Weckauf) gründlich auf den Kopf gestellt! Foto: StudioCanal Deutschland
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Nusse/Niendorf an der Stecknitz (pm). Das Norddeutsche Freiluftkino präsentiert am Freitag, 14. August, um 21 Uhr „Enkel für Anfänger“ im Pfarrgarten in Nusse. Am Sonnabend folgt zur selben Zeit „Das geheime Leben der Bäume“ in Niendorf an der Stecknitz

„Enkel für Anfänger“

Die Rentner Karin (Maren Kroymann), Gerhard (Heiner Lauterbach) und Philippa (Barbara Sukowa) wollen der Langeweile ihres Alltags entfliehen. Weil sie auf „typische“ Senioren-Aktivitäten wie Nordic Walking keine Lust haben, lassen sich die kinder- und enkellosen Karin und Gerhard von der flippigen Philippa dazu überreden, sich auf der Suche nach neuen Herausforderungen als Leih-Oma und -Opa anzubieten. Philippa betreut seit einiger Zeit die kleine Leonie (Julia Gleich) als Paten-Oma und ist damit sehr glücklich. Ehe sich Karin und Gerhard versehen, stecken auch sie bis zum Hals in der Enkelbetreuung, ihre Wohnungen werden von tobenden Kindern auf den Kopf gestellt und noch dazu müssen sie sich mit übervorsichtigen Helikoptereltern und freiheitsliebenden Single-Müttern herumschlagen. Doch trotz allem erleben sie dabei die aufregendste Zeit ihres Lebens…

Starbesetzte Gute-Laune-Komödie, die verdeutlicht, dass das Glück manchmal näher liegt als man glauben mag!

„Enkel für Anfänger“ läuft am Freitag, 14. August, um 21 Uhr im Pfarrgarten in Nusse, Kirchstraße 7. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Für das leibliche Wohl wird vor Ort gesorgt, Sitzgelegenheiten sind wie immer bitte selbst mitzubringen.

„Das geheime Leben der Bäume“

Wald und Wirtschaft in Einklang mit Naturschutz zu bringen ist nicht einfach, aber auch nicht unmöglich wie Peter Wohlleben in seinem neuen Film eindrucksvoll aufzeigt. Foto: Constantin Film Verleih

Im Mai 2015 veröffentlichte Peter Wohlleben sein Buch „Das geheime Leben der Bäume“ und stürmte damit sofort die Bestsellerlisten. Wie schafft es ein Buch über Bäume, die Menschen so in den Bann zu ziehen? Vielleicht deswegen, weil es dem Förster aus der Ortschaft Wershofen gelingt, anschaulich wie kein anderer über den deutschen Wald zu schreiben. So lässt er die Leser an seiner Erkenntnis teilhaben, dass Bäume dazu in der Lage sind, miteinander zu kommunizieren. Weiterhin gibt er Waldführungen und hält Lesungen, sodass er den Menschen die außergewöhnlichen Lebewesen näher bringt und seine Leserschar immer weiter anwächst. Seine Leidenschaft hat er zum Beruf gemacht: Angefangen als Beamter in der Landesforstverwaltung Rheinland-Pfalz sprengte er sich bald von den Ketten der Verwaltung frei, stellte zusammen mit der Gemeinde Wershofen einen uralten Buchenwald unter Schutz und gründete eine Waldakademie. Seither reist er durch die Welt, besucht in Schweden den ältesten Baum des Planeten und unterstützt die Demonstranten im Hambacher Forst. Dabei gilt er vielen als Vorbild, denn Peter Wohlleben ist eins bewusst: Wenn es den Bäumen gut geht, werden auch die Menschen überleben.

Verfilmung des Bestseller von Peter Wohlleben. Prädikat wertvoll!

„Das geheime Leben der Bäume“ läuft am Sonnabend, 15. August, um 21 Uhr beim Herrenhaus in Niendorf an der Stecknitz. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Für das leibliche Wohl wird vor Ort gesorgt, Sitzgelegenheiten sind wie immer bitte selbst mitzubringen.

Vorheriger Artikel‚Nicht mit Schnupfen in die Schule gehen!‘
Nächster ArtikelEnkeltrickbetrüger erbeuten Bargeld
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.