Schluss mit Pendeln! CoWorking kommt nach Mölln!

1142
Screenshot: https://cowork-moelln.de/
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Corona hat das Arbeiten im Homeoffice für viele zur Normalität gemacht. Alle, die sonst täglich nach Hamburg pendeln mussten, konnten viele Stunden Lebenszeit gewinnen. Es wurde deutlich, dass man nicht mehr jeden Tag in der Firma sein muss. Doch was, wenn zu Hause die Ruhe fehlt? Oder es vielleicht auch zu ruhig ist und Menschen zum persönlichen Austausch fehlen?

Die Antwort darauf ist immer öfter CoWorking. Doch funktioniert das auch in Mölln? Gibt es genügend interessierte dafür? Mit einem CoWorking-PopUp bringt die wirtschaftliche Vereinigung Mölln e. V. in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Herzogtum Lauenburg und der CoWorkland e.G. das CoWorking daher nun mitten in unsere Stadt. Vom 29. August bis 26. September 2020 öffnet die Anlage auf dem Bauhof für alle Interessierten und informiert über diese neue Arbeitswelt.

Begleitend finden Fachvorträge und laden zum Austausch ein. Alle Informationen zum Projekt und die Vortragstermine finden sich auf der Seite www.cowork-moelln.de.

Vorheriger ArtikelStadtradeln in der Metropolregion Hamburg
Nächster ArtikelGemeldete Covid19-Fälle, Stand 10. August
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.