Mann verletzt in Wohnung gefunden – Polizei ermittelt

805
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Breitenfelde (pm). Am 5. August 2020 meldete sich gegen 23 Uhr ein 29-jähriger Mann aus Breitenfelde über den Notruf 110 bei der Polizei und teilte mit, dass sich eine Person in seiner Wohnung aufhält und sein Vermieter angegriffen wurde. Sofort machten sich mehrere Streifenwagen auf den Weg zum Einsatzort und konnten dort zwei Personen sehen, die aus dem Haus flüchteten.

Durch eine sofortige Verfolgung, den Einsatz von Wärmebildkameras und eines Hubschraubers der Bundespolizei konnte ein 44-jähriger Osteuropäer festgenommen werden. Von der zweiten Person fehlt jede Spur. In der Wohnung konnte kurz darauf der 49-jährige Vermieter schwer verletzt aufgefunden werden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde für den Festgenommenen ein Untersuchungshaftbefehl beantragt, der anschließend durch einen Haftrichter vom Amtsgericht Ratzeburg erlassen wurde. Die Kriminalpolizei Ratzeburg hat umfangreiche Ermittlungen eingeleitet, um den genauen Tathergang- und Hintergrund aufzuklären.

Vorheriger ArtikelNeue Sitzbänke für den Steinhorster Sportplatz
Nächster ArtikelGemeldete Covid19-Fälle, Stand 7. August
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.