Im Laufschritt durch Ratzeburgs Stadtgeschichte

530
Die historischen Laufangebote des Ratzeburger Stadtarchivars Christian Lopau (2. v.re.) erfreuen sich, wie hier in 2019, stets großer Beliebtheit und können auch unter Corona-Bedingungen stattfinden. Foto: Stadt Ratzeburg
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Das beliebte stadthistorische Laufangebot von Stadtarchivar Christian Lopau startet coronabedingt erst spät in diesem Jahr. Am Montag, 10. August, um 18 Uhr soll es jetzt aber wieder so weit sein. Unter dem Motto „Ratzeburgs Kriminalgeschichte“ geht es auf eine rund zwölf Kilometer lange Runde durch Ratzeburger Tatorte und Verbrechensgeschichten.

Zur Wahrung aller Coronoregeln wird beim gemeinsamen Laufen auf Abstand geachtet, damit alle ohne Maske laufen können. Für die geplanten Stopps sollte eine Masken aber mitgeführt werden. Zu Beginn wird eine Nachverfolgungsliste ausgelegt, in die sich alle Mitläufer eintragen müssen.

Vorheriger ArtikelBrüggemann und Jessen verzückten das Berkenthiner Publikum
Nächster ArtikelGemeldete Covid19-Fälle, Stand 3. August
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.