Von Urnen und Gürteln und den Kimbern

147
Neue Infotafel in Büchen-Pötrau zu den dortigen archäologischen Funden.
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Büchen (pm). In Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Landesamt Schleswig-Holstein hat die Gemeinde Büchen im Neubaugebiet in Büchen-Pötrau (B-Plan 55) jetzt eine Infotafel zu den dortigen archäologischen Funden aufgestellt. Vor der Bebauung des Plangebietes wurde in Pötrau 2018 ein umfangreiches Urnengräberfeld aus der Vorrömischen Eisenzeit (ab zirka 600 v. Chr.) ausgegraben.

Als eine besondere Grabbeigabe fanden die Archäologen einen sehr gut erhaltenen sogenannten Holsteiner Gürtel. Bekannt ist, dass auch die Priesterinnen der Kimbern bronzene Gürtel als Zeichen ihres Standes trugen. Die neue Infotafel steht am Kimbernweg im Zugangsbereich zur Spiel- und Freizeitfläche.

Vorheriger Artikel‚Das perfekte Geheimnis‘ im Filmclub
Nächster ArtikelEdelsteine, Bernsteine und Kristalle
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.