Neustart beim Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg

513
Erste Sitzung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg nach Ausbruch der Corona-Pandemie. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Die Coronazeit hat viele Aktivitäten lahm gelegt, so auch beim Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg (FFRZ). Seit MÃrz ging auch hier nichts mehr, keine Vorstandssitzung, keine Hauptversammlung und keine offiziellen Übergaben des angeschafften Einsatzmaterials. Aber nun wird wieder durchgestartet.

Am Donnerstag (9. Juli 2020) hatte der Förderverein seine erste Vorstandssitzung mit Sicherheitsabstand, eben coronaconform. So war es dem Vorstand nun möglich einige Beschlüsse für Neuanschaffungen für die Wehr zu beschließen. Es gab wieder viele Wünsche, die der Wehrführer, Christian Nimtz, im Namen seines Vorstandes der aktiven Wehr, bei dieser Sitzung vortrug. Allen konnte entsprochen werden und so werden die Bestellungen schnell rausgehen. Die Kameraden der Wehr können sich bald über Neuanschaffungen freuen.

Thema dieser Sitzung war außerdem auch der Flohmarkt im Oktober 2020. Es wurde einstimmig beschlossen diesen Flohmarkt nicht durchzuführen, da in den drei Hallen sowie in der Cafeteria die Hygiene Maßnahmen nicht umgesetzt werden können. So muss es nun nochmals eine Verschiebung auf März 2021 geben. Die bereits angemeldeten Plätze können gerne jetzt schon bestätigt werden.

Zum Schluß der Vorstandssitzung zeigte der Wehrführer noch alle neuen Anschaffungen, die schon auf den Einsatzfahrzeugen platziert werden konnten, wie die Brandschutzhacken, die Waldbrandrucksäcke und die neuen Schläuche. Auch gab der Wehrführer einen interessanten Einblick in die derzeitigen Schwerpunkte der Wehr. Alles in allem nach langer Zeit wieder eine sehr erfolgreiche Sitzung.

Im September folgt die nächste und sicherlich mit genau soviel Elan.