Komet NEOWISE am Berkenthiner Nachthimmel

729
Der Komet NEOWISE über Sierksrade. Foto: Frank Szemkus
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Sierksrade (pm). Zur Zeit bietet der sommerliche Nachthimmel ein besonderes Schauspiel mit zwei Akteuren: Zwischen dem 7. und 23. Juli kann Komet NEOWISE (genaue Bezeichnung C/2020 F3 NEOWISE) mit bloßem Auge am Berkenthiner Nachthimmel beobachtet werden.

Diese Aufnahmen (siehe Foto) wurden in der Nacht vom 10. auf den 11. Juli 2020 vom astronomischen Beobachtungsplatz bei Sierksrade aufgenommen. Der Komet befindet sich zur Zeit gegen 1 Uhr MESZ am Nordhorizont knapp westlich des Sternbilds Fuhrmann und wandert im Laufe des Monats in Richtung des Großen Wagens (Großer Bär).

NEOWISE ist ein Besucher aus den fernen Randbereichen unseres Sonnensystems; er wird von der Erde erst wieder um das Jahr 8786 beobachtbar sein. Das Bild zeigt den Kometen und unterhalb zum Horizont sogenannte ‚Leuchtende Nachtwolken‘. Bei ihnen handelt es sich um Staub- und Eiswolken in zirka 80 Kilometer Höhe. Sie liegen in der sogenannten Mesosphäre weit über den normalen Wetterwolken. Sie sind nur im Sommer sichtbar, da sie von der knapp unter dem Nordhorizont befindlichen Sonne beleuchtet werden. Die Ursprünge der Leuchtenden Nachtwolken sind jedoch tatsächlich im Staub von Meteoriten (Sternschnuppen) und Kometen zu suchen.