Der Lions Club Hamburg-Sachsenwald hat einen neuen Präsidenten

629
Übergabe zwischen Dr.Thorsten Schubert, Past Präsident, und Mathias Wulf, Präsident. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Aumühle (pm). Mit einer Woche Verspätung konnte am 2. Juli der turnusmäßige Präsidentenwechsel beim Lions Club Hamburg-Sachsenwald stattfinden – denn seit dieser Woche war es erst möglich, eine vertretbare Anzahl Mitglieder in dem Aumühler Club-Restaurant „Waldesruh am See“ zu empfangen. Zur Amtseinführung übergab Past-Präsident Dr.Thorsten Schubert die Gründungsurkunde des Clubs und die Präsidentennadel feierlich und würdevoll an seinen Nachfolger Mathias Wulf und sein Team. Mathias Wulf ist kaufmännischer Leiter eines Hamburger Hafenunternehmens. Sein Motto für das kommende Präsidentenjahr ist der Zeit geschuldet: „Gemeinsam aus der Krise“. Mathias Wulf lebt in Brunstorf mit seiner Frau Inken, Ärztin in Dassendorf, die ihn in seinem Amt sicherlich tatkräftig unterstützen wird.

Er übernimmt das Amt in einer auch für Lions und deren sozialen Aufgaben schwierigen Zeit. Eines der wesentlichen Projekte für das Einwerben von Spendengeldern für die sozialen Lions-Projekte ist die inzwischen sehr beliebte „Schmidt-Show“, die jährlich im Reinbeker CCR stattfindet. Diese Veranstaltung wurde von den Lions im März dieses Jahres abgesagt. Zur Deckung der gesamten Kosten fehlten damit die Eintrittsgelder. An dieser Stelle möchten sich die Lions noch einmal bei all denjenigen bedanken, die daraufhin ihre schon bezahlten Karten gespendet bzw. auf eine Rückzahlung verzichtet haben. So konnte man zumindest die Bezahlung der Künstler sicherstellen. Für das nächste Jahr hofft man, dass die Veranstaltung wie gewohnt wieder stattfinden kann.

(v.li.) Nils Linnecken, Schatzmeister, Mathias Wulf, Präsident; Dr.Thomas Röttger, Schriftführer;Dr.Thorsten Schubert und Past-Präsident. Foto: hfr

Lions ist eine weltweite Vereinigung von Menschen in freundschaftlicher Verbundenheit, die bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig Menschen zu helfen. Ob in z.B. lokalen Kinder- und Jugendprojekten, in der bedürftigen Nachbarschaft, oder bei der Unterstützung in Ländern der Dritten Welt – Lions engagieren sich ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Finanziert und unterstützt werden diese Aktivitäten ausschließlich durch eigene „Hands on“ oder „Fundraising“- Aktivitäten.