Sommerkonzerte in Berkenthin

401
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Berkenthin (pm). Der Kulturausschuss der Gemeinde Berkenthin veranstaltet vom 10. Juli bis zum 14. August eine Reihe von sommerlichen Konzerten für alle, die in diesem Sommer zuhause bleiben. Die Konzerte finden jeweils freitags um 20 Uhr statt, das stimmungsvolle Ambiente liefert der Platz unter dem Salzhering an der Kanalschleuse.

Der Eintritt ist frei, mit einer Spende am Ausgang können aber die Zuschauer die Musiker unterstützen, die zu Coronazeiten kaum Auftrittsmöglichkeiten haben. Eine Reihe renommierter Künstler hat ihr Kommen zugesagt:

10. Juli: Stefan-Kuchel-Trio (Saxophon, Drums und Bass)
17. Juli: Ingrid Kunstreich & Uwe Rasmussen (Gesang zu Pianobegleitung)
24. Juli: „Pearls &Tears“ (Klassiker der Rock- und Popgeschichte)
31. Juli: Brüggemann & Jessen (Bekanntes in neuem Gewand – Interpretationen mit Gesang und Oboe);
7. August: Fried Wolff (vertonte Texte deutscher Dichtkunst) ;
14. August: Anna Bertram (Chansons, Jazz, Pop und Klassik).

Für die Veranstaltungen gelten die Auflagen der Covid-19-Verordnungen! Abstands- und Hygieneregeln werden eingehalten! Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt. Einlass ist ab 19.15 Uhr, die Besucher werden gebeten, zeitig zu erscheinen, um Gedränge im Eingangsbereich zu vermeiden! Sitzgelegenheiten (Stühle, Picknickdecken) sollten mitgebracht werden und auch an das leibliche Wohl sollte gedacht werden, da kein Ausschank stattfindet. Bei schlechtem Wetter fallen die Konzerte aus. Genauere Informationen finden Sie auf der Seite des Amtes Berkenthin www.amt-berkenthin.de Der Kulturausschuss freut sich auf stimmungsvolle Abende unter dem Salzhering.

Vorheriger ArtikelDie DLRG-Badestätte Pogeez ist wieder geöffnet
Nächster ArtikelMit 3,29 Promille aus dem Verkehr gezogen
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.