‚Zeitreise – Weißes Gold für Lübeck‘ auf Berkenthin.de

507
Screenshot von https://berkenthin.de
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Berkenthin (aa). „Mir ist es gelungen einen Beitrag des NDR-Schleswig-Holstein-Magazin vom 29.3.20 auf der Homepage der Gemeinde Berkenthin veröffentlichen zu dürfen“, freut sich Berkenthins Bürgermeister Friedrich Thorn. Inhaltlich geht um die historische Bedeutung des Stecknitzkanals und den heutigen Nachbau eines Prahms in Berkenthin.

Die Geschichte Berkenthins ist eng mit dem mittelalterlichen Salzhandel zwischen Lüneburg und Lübeck verbunden. In der NDR-Produktion „Zeitreise – Weißes Gold für Lübeck“ wird dieser geschichtliche Hintergrund beleuchtet und zeigt, wie in Berkenthin mit dem Nachbau eines mittelalterlichen Salzprahms dieses Kapitel früher Handelsgeschichte wieder ein Stück lebendig wurde. Zu sehen ist der NDR-Beitrag unter https://berkenthin.de/weisses-gold-fuer-luebeck/

Dazu Thorn: „Es war ein Sonnabend im März, als ich als neuer Bürgermeister von der Prahm-Kameradschaft zur Prahm-Werft im Bauhof Berkenthin gerufen wurde. Dort wollte der NDR Filmaufnahmen für das Schleswig-Holstein Magazin von der Reparatur des Prahms machen. Dort angekommen sah ich einen Reporter mit einem kleinen Fotoapparat, der Bilder machte, und ein kleines unspektakuläres Mikrofon dabei hatte, welch Wandel der Technik. Ich dachte bei mir, was das wohl werden soll, aß noch eine Bratwurst und widmete mich meinem Wochenende. Als ich dann den fertigen Bericht im Schleswig-Holstein Magazin am 29.3.2020 sah, war ich begeistert. Toll, was aus diesen kleinen Filmaufnahmen im Zusammenhang mit der Historie des Stecknitzkanals und des Salztransports von Lüneburg nach Lübeck geworden ist. Dieser Beitrag hat so viel Information in sich und wird zudem mit wunderbaren aktuellen als auch historischen Bildern begleitet. Ich habe dann mit dem NDR Kontakt aufgenommen und nach ein wenig Verhandlung und Zustimmung der Stecknitz-Fahrer und des Salzmuseum Lüneburg ist es gelungen, diesen Film auf der Homepage der Gemeinde Berkenthin anzubieten. Unter Gemeinde Berkenthin/Touristik/Salzprahm ist dieser Beitrag zu genießen.“