Ohne Führerschein unterwegs

494
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Schwarzenbek (pm). Am Sonntagnachmittag kontrollierten Beamte des Polizei-Autobahnrevieres Ratzeburg um 14.10 Uhr auf einem Supermarktparkplatz in Schwarzenbek im Rahmen ihrer Streifentätigkeit einen 41-jährigen Mann in einem Lkw bis 3,5 Tommen. Während der Verkehrskontrolle gab der Lübecker zunächst mündlich seine Personalien an, Ausweisdokumente führte er nach eigenen Angaben nicht mit.

Den Beamten war der angegebene Name jedoch nicht ganz fremd und man konfrontierten den Lübecker mit dem Verdacht falsche Angaben gemacht zu haben. Bei einer Kontrolle seiner mitgeführten Sachen ergaben sich dann Hinweise auf seine wahre Identität und schnell wurde auch klar, warum der 41-jährige versuchte jemand anderes zu sein. Er war nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines.

Den Lübecker erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis

Vorheriger ArtikelVerdacht der Drogenfahrt
Nächster ArtikelWenn Lebenszeit im Auto flöten geht
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.