Versuchter Einbruch in ein Einfamilienhaus – Zeugenaufruf

867
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Wentorf bei Hamburg (pm). Am 12. Mai 2020 versuchten gegen 1.30 Uhr Täter in Wentorf bei Hamburg, in der Straße Alter Frachtweg, in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Der 56-jährige Hauseigentümer war wach und befand sich zur dieser Zeit im Badezimmer. Als er verdächtige Geräusche wahrnahm und aus dem Fenster schaute, sah er zwei Täter, wie diese sich am Kellerfenster zu schaffen machten.

In das Gebäudeinnere sind die Personen nicht gelangt. Als die Täter den Hauseigentümer sahen, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die Personen konnten wie folgt beschrieben werden:

– ca. 18 bis 19 Jahre alt – männlich – ca. 1,75 bis 1,80 m groß –
dunkel gekleidet – Kapuze tief ins Gesicht gezogen

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen, auch unter Einsatz eines Diensthundes, verliefen erfolglos. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei Reinbek hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

Wer kann Angaben zur Tat machen? Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Straße Alter Frachtweg und der näheren Umgebung aufgefallen?

Hinweise bitte unter der Telefonnummer: 040 / 7277070.

Vorheriger ArtikelBrennender Holzschuppen im Sachsenwald
Nächster ArtikelWie wird die Ratzeburger Tourismussaison 2020?
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.