Panther Challenge bei der Bundespolizei abgesagt

558
PantherChallenge 2019 in Ratzeburg. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Die Bundespolizeiabteilung Ratzeburg wollte vom 23. bis zum 25. Juni für 100 Jugendliche die Panther Challenge, das härteste Schülercamp Deutschlands, veranstalten. Drei Tage und zwei Nächte sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Vielfalt der Aufgaben der Bundespolizei kennenlernen. Hierzu sollten sie in die Rolle von  Polizeivollzugsbeamten schlüpfen, um polizeiliche Situationen zu lösen.

Neben einem Bewerbertraining sollte den Jugendlichen ein Einblick in die Herausforderungen der Bundesbereitschaftspolizei und in Spezialverwendungen bei der Bundespolizei gegeben werden. Durch die Ausbreitung und die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus (SARS-CoV-2) sagt die Bundespolizei bundesweit die fünf geplanten Panther Challenges ab.

„Wir als Bundespolizei sind uns unserer Verantwortung bewusst und wollen mit diesem Schritt zum einen die Gesundheit aller Beteiligten schützen und zum anderen Planungssicherheit für die Zukunft schaffen. Wenn der Zeitpunkt der Normalisierung des sozialen Lebens in Deutschland und Europa einsetzt, wird es einige Zeit brauchen, bis wir alle zum gewohnten Alltag zurückkehren“, heißt es in einer Meldung der Bundespolizei Ratzeburg.

Für 2021 plant die Bundespolizeiabteilung Ratzeburg eine Wiederholung der Panther Challenge. Ein genauer Termin wird zeitgerecht veröffentlicht.