Das ’neue‘ Feuerwehrfahrzeug für Labenz – nun ist es einsatzbereit!

916
Am 27. Februar konnte das Fahrzeug korrekt den Vorschriften entsprechend beladen den Prüfern in der Kreisfeuerwehrzentrale zur erfolgreichen Abnahme vorgeführt werden. Foto: Renate Andresen
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Labenz (pm). In der Ausgabe 20, Labenz live Dez. 2018, wurde berichtet, dass die Gemeinde Labenz für ihre Freiwillige Feuerwehr ein zweites Feuerwehrfahrzeug angeschafft hatte, ein LF16, ein Löschgruppenfahrzeug, das 2.500 Liter Wasser in einem eingebauten Tank mitführen kann. Doch dieses Fahrzeug konnte bislang noch nicht eingesetzt werden, da die Beladung noch nicht vollständig war und auch nicht den vorgeschriebenen DIN-Normen entsprach. Das hat sich nun geändert. Am 27. Februar konnte das Fahrzeug korrekt den Vorschriften entsprechend beladen den Prüfern in der Kreisfeuerwehrzentrale zur erfolgreichen Abnahme vorgeführt werden. Damit ist es nun offiziell in den Dienst gestellt.

Die Feuerwehr brachte ihre Freude darüber zum Ausdruck, indem sie spontan ihre Kameraden und die Gemeinde-vertreter am Sonnabend, den 29. Februar zu Gegrilltem und kalten Getränken einlud. Leider folgten nur sehr wenige dieser Einladung. Die FF Labenz verfügt nun über zwei Löschfahrzeuge, denn das alte wird auch weiterhin gebraucht und im Einsatz sein. Bei einem Feuer wird das LF16 zuerst an der Brandstelle eintreffen. Mit dem Wasservorrat im Fahrzeug kann der Erstangriff ausgeführt werden. Die 2.500 Liter aus dem Tank ermöglichen es, 20 Minuten zu löschen. Das zweite Fahrzeug wird benötigt, um dann eine Leitung aufzubauen, mit der weiteres Löschwasser herangeführt werden kann.