L 94: Brückenersatzbau in Witzhave über die Corbek startet später

2030
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Witzhave (pm). Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt mit, dass die Bauarbeiten für den Ersatzneubau der Brücke L 94 über die Corbek verschoben werden mussten, da die vorgeschalteten Arbeiten des örtlichen Versorgers noch nicht abgeschlossen sind. Daher kann der LBV.SH aller Voraussicht nach erst Mitte April mit den Brückenarbeiten in Witzhave starten. Ursprünglich war der Baustart für den 23. März 2020 terminiert.

Die Planung

Die alte Brücke aus dem Jahr 1954 wird durch eine Stahlbetonrahmenbrücke ersetzt und soll voraussichtlich Ende 2020 für den Verkehr freigegeben werden. Die Arbeiten für den Brückenersatzneubau können aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Arbeitsschutzes und der Bauqualität nur unter Vollsperrung stattfinden.

Umleitung

Während der Vollsperrung wird der Fahrzeugverkehr über die K 99, L 160 und L 222 umgeleitet, wobei der überörtliche Fahrzeugverkehr von der B 404 über die AS Schwarzenbek/Grande auf die A 24 ausweichen kann. In der Poststraße in Witzhave wird zusätzlich ein Halteverbot ausgeschildert, um die Durchfahrt zur Möllner Landstraße für den ÖPNV zu gewährleisten. Für den Fußgängerverkehr wird eine provisorische Fußgängerbrücke errichtet.

Die Verkehrsführung wurde regulär mit der Polizei, dem Kreis, dem Buslinienbetreiber, dem Rettungsdienst, den Gemeinden und Amtsverwaltungen abgestimmt. Der LBV.SH bittet sich auf die erforderliche Baumaßnahme einzustellen und um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutze der Menschen auf der Baustelle.