Ministerium startet neues Förderprogramm für Digitalisierung

236
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Kiel/Herzogtum Lauenburg (pm). Das Digitalisierungsministerium startet ein neues Förderprogramm für digitale Bildungsangebote und digitales bürgerschaftliches Engagement. Mithilfe des Förderprogramms „Digital Accelerator“ können seit dem 1. Januar 2020 Vereine, Verbände, Stiftungen und Hochschulen unterstützt werden, deren Projekte dazu beitragen, dass sich mehr Schleswig-Holsteiner mit dem Digitalen Wandel befassen.

„Schleswig-Holstein soll digitales Vorzeigeland werden. Das kann nur gelingen, wenn wir die Chancen der Digitalisierung in der Breite der Gesellschaft vermitteln, ohne die anstehenden Herausforderungen außer Acht zu lassen. Mit diesem einzigartigen Förderprogramm möchten wir Institutionen ermutigen, sich kreative Lösungen und Angebote auszudenken, um möglichst viele Menschen mit dem Thema Digitalisierung anzusprechen und mitzunehmen“, sagte Digitalisierungsminister Jan Philipp Albrecht.

Das Programm umfasst Fördergeld in Höhe von 75.000 Euro, das bis zum 1. März 2020 beantragt werden kann. Es dient als Anstoß, Angebote zu schaffen, bei denen der Umgang mit digitalen Anwendungen erlernt oder Fortbildungen im Bereich der Digitalisierung konzipiert werden können. Darüber hinaus kann die Entwicklung von Software, Hardware und digitalen Anwendungen, die der Unterstützung bürgerschaftlichen und ehrenamtlichen Engagements dienen, gefördert werden.

Weitere Informationen sowie das Antragsformular finden Sie im Internet unter www.digitales.sh