Breitenfelder Sportverein erhält Starter-Paket der Initiative ‚Kein Kind ohne Sport!‘

791
Klaus Rienecker ( Referent der Sportjugend HH), Hinnerk Bruhn ( 1. Vors. BSV) und Carsten Engelbrecht ( Vorsitzender KSV) freuten sich mit der G-Jugend des Breitenfelder SV über die Präsente. Foto: F.Bruhn
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Breitenfelde (pm). Der Breitenfelder SV wurde von der Sportjugend Schleswig-Holstein und der Schleswig-Holstein Netz AG im Rahmen des Fußballtrainings seiner G-Juniorenmannschaft mit einem Starter-Paket der Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ausgezeichnet. Klaus Rienecker
(Referent der Sportjugend Schleswig-Holstein) und Carsten Engelbrecht (Vorsitzender des Kreissportverbandes Herzogtum Lauenburg) überreichten dieses Starter-Paket an Hinnerk Bruhn (1. Vorsitzender des Breitenfelder SV) und Oke Baumann (Trainer der G-Junioren des Breitenfelder SV), um das soziale Engagement des BSV im Kinder- und Jugendsport zu würdigen.

Die Starter-Pakete werden von der Sportjugend Schleswig-Holstein mit Unterstützung der Schleswig-Holstein Netz AG an soziale Initiativen im Sport verliehen. Sie sollen es den Sportvereinen ermöglichen, ihr Projekt zu starten oder ein bestehendes Engagement zu erweitern. Unter anderem bei der Bewältigung finanzieller Hürden sowie bei der Integration und Inklusion junger Sportlerinnen und Sportler stellen die Starter-Pakete eine hilfreiche Förderung dar. Sie bestehen aus einem zweckgebundenen finanziellen Zuschuss, Sportmaterialien, einem Beratungsangebot und Fortbildungsgutscheinen im Gesamtwert von etwa 450 Euro.

„Mit ihrem großen Engagement ermöglichen die Verantwortlichen des Breitenfelder
Sportvereins den Kindern und Jugendlichen in ihrer örtlichen Umgebung vielfältige
Alternativen für eine sportlich aktive Freizeitgestaltung“, hob Klaus Rienecker während
seiner Laudatio für den Verein hervor.

Beim Breitenfelder SV wird die fundierte Grundlage für eine sportlich geprägte Zukunft der Heranwachsenden schon frühzeitig geschaffen, da das Sportangebot bereits für die Kleinsten vielfältige Möglichkeiten bietet. Beispielsweise umfasst das Programm des Vereins ein Eltern-Kind-Turnen sowie eine Kinderturngruppe. Dort sammeln die kleinen Teilnehmer schon in jungen Jahren erste Bewegungserfahrungen und sie erhalten die Chance, ihre motorischen Fähigkeiten nachhaltig zu verbessern. Bei gemeinsamen Übungen mit Gleichaltrigen können sie sich außerdem mit dem Sport in organisierten Vereinsstrukturen und unter festen Rahmenbedingungen vertraut machen.

Unabhängig ihrer sozialen oder kulturellen Herkunft werden die Kinder und Jugendlichen im BSV grundsätzlich mit offenen Armen empfangen. In diesem Zusammenhang soll insbesondere die langfristige Teilhabe der sozial benachteiligten Sportlerinnen und Sportler nicht an ihren begrenzten finanziellen Möglichkeiten beziehungsweise denen ihrer Eltern scheitern. Diese offene Grundhaltung und das Motto „Kein Kind ohne Sport!“ ziehen sich wie ein roter Faden durch alle Sparten des Breitenfelder Sportvereins. Neben der bereits erwähnten Turnabteilung bieten unter anderem auch die Leichtathletik- und die Fußballsparte verschiedene Angebote für alle Altersklassen an. Die Vereinssparte „Ju-Jutsu“ veranstaltet ergänzend zu ihren regulären Trainingszeiten ebenso besondere Aktionen. Gemeinsam organisierten die Übungsleiterinnen und Übungsleiter für die Kinder ihrer Abteilung zum Beispiel erst kürzlich ein sportliches Fest zum Thema „Kinderrechte – kinderleicht“.

Die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ist eine von der Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband und ihren Mitgliedsorganisationen gestartete landesweite Informations- und Vernetzungskampagne. Schirmherr ist Hans-Joachim Grote, der Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein. Mit der Initiative sollen Sportvereine zum Aufbau regionaler Initiativen motiviert werden, um mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang in den organisierten Sport zu ermöglichen. Unter dem Dach der Kampagne sind die von der Schleswig-Holstein Netz AG geförderten Starter-Pakete ein wichtiger Baustein.