Das Jahr 2020 startet in Krummesse wild

Die Dorfschaft Krummesse präsentiert: Peter Roland singt "DIE WILDEN 70er" Eine musikalische Reise in die 70er Jahre.

364
Peter Roland kommt nach Krummesse. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Krummesse (pm). Mit seinem biographischen Abenden rund um Elvis und Udo Jürgens ist Peter Roland in Norddeutschland bekannt, jetzt kommt er mit seinem neuen 70er Jahre-Solo-Programm auf Einladung der Dörpschaft ins Dörpshuus nach Krummesse. Los geht es am Sonnabend, 25. Januar 2020, im „Dörpshuus“, Lübecker Straße 6a. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass um 18 Uhr.

Wild waren sie, die 70er, zumindest was die Musik angeht. Die “Beatles” beendeten ihre Karriere und vor uns lag die Vielfalt dieses unzähmbaren Jahrzehnts. Neben Rock von “Genesis” und Hardrock wie der von  “AC/DC” füllten viele Supergruppen die Stadien. Gitarrengötter und lange Soli prägten die Sounds ebenso, wie klassische Musik. Stile wie Krautrock, Punk, Raggae und New Wave sind aus dieser Zeit nicht wegzudenken. Der bunte Glitter- und Glamrock war farbenfroh und leuchtend, geschminkte Gesichter und glitzernde Kostüme prägten die Musiklandschaft.

Es war die Zeit der Gegensätze, denn neben alldem erlebte der Schlager mit Dieter Thomas Heck und der ZDF Hitparade eine seiner besten Perioden. Michael Holm, Bata Illic, Chris Roberts und viele, viele mehr begeisterten Millionen von Zuschauern. Die DISCOwelle, die sich aus schwarzem Funk und Soul herausgebildet hatte, brandete auf. Mit “Saturday Night Fever” standen die Bee Gees als Musiker und Komponisten ganz weit oben.

Die Zuschauer folgen Peter Roland auf eine dreistündige, unglaublich abwechslungsreiche Reise in die Charts dieser Zeit bei einer Musikauswahl der Top eins bis 50. Das “ABBA” die erfolgreichste Band der 70er war, darauf hätte man bestimmt noch getippt, aber wer hätte gedacht, dass “Tony Marschall” mit “Schöne Maid” den erfolgreichsten Titel am Start hatte?
Auf dem Programm stehen Lieder von ABBA, den Bee Gees, John Foggerty, Jürgen Marcus, Udo Jürgens, Smokie, und vielen, vielen anderen. Und Roland verspricht: Es wird – ganz – schön – heiß.

Für das leibliche Wohl sorgt die Dorfschaft Krummesse mit Getränken und Partysnacks aus den 70er Jahren. (Nicht im Eintrittspreis erhalten)

Karten gibt es zu je 15 Euro im „BrillenHuus“, Klempauer Straße 24, Krummesse oder  online unter www.peterrolandmusik.de/termine.

Vorheriger ArtikelPartnerschaftliche Weihnachtsgrüße aus Ratzeburg im belgischen Esneux
Nächster ArtikelMund auf, Stäbchen rein, Spender sein!
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.