Der Kultursommer am Kanal hat eine Managerin

Seit dem 1. Oktober arbeitet Farina Klose für die Stiftung Herzogtum Lauenburg.

599
Farina Klose möchte den KulturSommer am Kanal weiterentwickeln. Foto: Kulturportal-Herzogtum.de
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Die Stiftung Herzogtum Lauenburg freut sich über eine neue Mitarbeiterin. Seit dem 1. Oktober ist Farina Klose offiziell als Managerin des KulturSommers am Kanal im Stadthauptmannshof tätig. „Damit stellen wir das Festival auf noch festere und professionellere Füße“, sagt Geschäftsführerin Andrea Funk. Klose war zuletzt bei der „Stiftung zur Stärkung privater Musikbühnen Hamburg“ beschäftigt.

Froh über die neue Kollegin ist auch Intendant Frank Düwel, der bei der Planung und Organisation in den letzten Jahren stets auf freiberufliche Assistenten angewiesen war, die diesem Job zumeist nur eine Saison ausübten. An eine mittelfristige Weiterentwicklung des Programms war da kaum zu denken. Das ändert sich nun: Zusammen mit Düwel arbeitet Klose derzeit an einen Drei-Jahresplan. Dieser wird definitiv neue Veranstaltungsformate enthalten. „Bereits 2021 planen wir neben dem Kanu-Wander-Theater zwei weitere Großprojekte“, so Düwel.

Farina Klose möchte den KulturSommer am Kanal weiterentwickeln. Foto: Kulturportal-Herzogtum.de

„Es geht darum, Orte, Akteure und Themen zu finden, die für das Festival interessant sind. Dabei wollen wir auch die neuen Medien stärker berücksichtigen und die Zusammenarbeit mit jungen Menschen weiter ausbauen“, ergänzt Klose. „Das ist genau das, was wir wollen“, begrüßt Geschäftsführerin Funk die neue Dynamik unter dem Dach der Stiftung. Möglich wird diese auch dank der Aktiv-Regionen, des Landes Schleswig-Holstein und der Europäischen Union, die sich an der Finanzierung der 25-Stunden-Stelle beteiligen.

Ein ausführliches Interview mit Managerin Klose gibt es unter www.kulturportal-herzogtum.de. Die konkreten Planungen für den KulturSommer am Kanal 2020 (7. Juni bis 6. Juli) laufen bereits. Wer mit einer Veranstaltung, Ausstellung oder einem offenen Atelier dabei sein möchte, meldet sich unter kultursommer@norden-theater.de. Redaktionsschluss für den Reisebegleiter ist der 16. Februar. Den kompletten Aufruf zur KulturSommer-Anmeldung finden Interessierte unter www.kultursommer-am-kanal.de.

Vorheriger Artikel‚Deutschstunde‘ im Filmclub
Nächster Artikel‚Trailhead‘ im Lämmerhof
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.