Raminta Lampsatis – ‚Nacht und Spuck‘

279
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Zarrentin (pm). Der Zarrentiner Kulturverein lädt am Sonnabend, 19. Oktober 2019, um 19.30 Uhr zu einer „Spuklesung“ ins Refektorium des Klosters, vielleicht auch als Ergänzung oder Alternative zu „Halloween“. Diese klassische musikalische Lesung wird gestaltet von Professor Raminta Lampsatis am Flügel und Leitung, Professor Helga von Wangenheim – Texte, Till Schulze – Bass, Rachel Elezi – Sopran und Leslie Leon – Mezzosopran.

Zu erleben sind „geistvolle“ Texte von E. T. A. Hoffmann, die mit „zauberhaften“ Kompositionen von Schubert, Schumann, Weber, Mendelssohn, Mozart, Offenbach, Rogers and Hammerstein und Loewe spannend arrangiert und vorgetragen werden. Der Erlkönig, Hexen, Geister, Zwielicht und Elfen werden uns begegnen, aber auch die Schönheit der Nacht. Die Kostüme werden Nacht und Spuk spiegeln.

Karten zu 20 und 18 Euro können im Kloster Zarrentin, Kirchplatz 8, Tel. 038851/838510, im Tee- und Geschenkestübchen Ilona Ködderitzsch, Hauptstraße 12, 19246 Zarrentin, Tel. 038851/80824 oder – soweit verfügbar – an der Abendkasse erworben werden.

Vorheriger ArtikelNeue Schnupperkurse im Fechtclub
Nächster ArtikelHerbstferienprogramm beim Ortsjugendring Ratzeburg
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.