Feuer und Flamme für den Brandschutz

526
Am Sonnabend war auf dem Ratzeburger Marktplatz alles "Feuer und Flamme". Foto: Thomas Biller
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Die Freiwillige Feuerwehr Ratzeburg hat mit zirka 20 Mann sowie drei Mitgliedern des Fördervereins am Sonnabend (14. September) einen starken Auftritt hingelegt. Gute Gespräche mit einer Vielzahl von Besuchern und Interessierten haben zu einem sehr guten Gelingen geführt.

Dazu Wehrführer Christian Nimtz: „Die Jugendfeuerwehr hat die Verköstigung bestens im Griff gehabt. First Responder konnten ihr wirken für Ratzeburg darstellen, die Taucher haben prima Eindrücke vermittelt und am höchsten ragte unser TMF (Teleskopmastfahrzeug) über alles hinaus. Aktiv konnte am WaWe (Wasserwerfer) über Lübtheen mit den dabei gewesenen gesprochen werden und logisch, dass das HLF (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) mit seiner Vielfalt an Möglichkeiten stark besucht war.“ Vermutlich wird nächstes Jahr eine Mitmachaktion gestartet, um weitere Mitglieder zu gewinnen.

Auch vom Förderverein der Ratzeburger Wehr kam seitens des ersten Vorsitzenden Erhard Riß ein Dankeschön; er spricht von einer „gelungenen Veranstaltung“. So konnten innerhalb der vier Stunden zwei Neumitglieder für die aktive Wehr gewonnen werden und fünf für die Jugendfeuerwehr. Der Förderverein hat insgesamt 21 Neuzugänge verzeichnet. Fünfzehn Personen mit einem Beitrag von 24 Euro, drei Personen mit 50 Euro, einer mit 75 Euro, einer mit 100 Euro und einer mit 200 Euro. Von den 21 Neueintritten hat einer 500 Euro extra für einen Taucheranzug gespendet, einer 400 Euro für die Zeltheizung sowie eine Dame 140 Euro für einen Löschrucksack.

„Tausend Dank an alle, die mitgeholfen haben. Zusammen haben wir alle heute großes geleistet, und dass in nur vier Stunden. Ich bin echt beeindruckt“ so Nimtz abschließend.