Offenes Chorprojekt für Mitmenschlichkeit und Respekt lädt zum Mitsingen ein

238
Nathaniel Damon (Bildmitte) vom Hamburger Weltmusik-Chor wird den offenen Chorworkshop für Mitmenschlichkeit und Respekt leiten. Foto: Jens Butz
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Im Rahmen der politischen Musikkampagne ”POLITICALied” möchte der Verein Miteinander leben e.V. zusammen mit der Volkshochschule Ratzeburg im September ein Chorprojekt für Mitmenschlichkeit und Respekt starten. Gesucht werden dafür alle Menschen mit Freude am Singen, die bereit sind, auch einmal politische Lieder gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit einzustudieren und diese situationsbezogen oder wenn notwendig in Kleinkonzerten, Platzkonzerten oder einfach auch ohne Anlass an öffentlichen Orten darzubieten. Das können bekannte politische Lieder sein, aber auch moderne Lieder des Mainstreams mit politischer und/oder menschenfreundlicher Aussage.

Es sollen vor allem aber Lieder sein, die Spaß machen, gesungen zu werden und die Zuhörerschaft zu begeistern vermögen. Als Initialzündung für dieses Chorprojekt, aus dem sich nach Möglichkeit ein stetiger Chor mit fester Chorleitung entwickeln soll, ist vom 13. bis 15. September 2019 ein kostenfreier Wochenend-Chorworkshop mit dem Leiter des Hamburger Weltmusikchors Nathaniel Damon geplant.

Nathaniel Damon stammt aus dem US-Bundesstaat Vermont und gründete 2004 den Hamburger Weltmusik-Chor. Er liebt es, die besondere Klänge der unterschiedlichen Gesangskulturen zu erforschen und leitet seit vielen Jahren Workshops, in denen auch ohne Notenkenntnisse durch Vor- und Nachsingen in das mehrstimmige Singen eingetaucht wird. Die Idee, einmal aktuelle Lieder mit politischer Aussagekraft in den Fokus solch eines Workshops zu stellen, reizt ihn dabei nach eigenen Angaben sehr und er freut sich, dieses in Ratzeburg einmal ausprobieren zu können. Nathaniel Damon wird Mitglieder seines Weltmusik-Chors motivieren, den Workshop zu unterstützen, so dass von Beginn an effektives und „stressfreies“ mehrstimmiges Singen möglich ist.

Bild vergrößern: Logo der Musikkampagne Zum Abschluss des dreitägigen Chorworkshops werden zusammen mit Stimmen des Hamburger Weltmusik-Chores die Arbeitsergebnisse und mehr im Rahmen eines erstes kleinen Konzertes öffentlich präsentiert.

Start des Chorworkshops ist am 13. September um 17.30 Uhr in der Aula der Ernst-Barlach-Schule. Zur Planung des begleitenden, kostenfreien Caterings wird um eine kurze Anmeldung gebeten an volkshochschule@ratzeburg.de oder miteinander.leben@t-online.de per Email oder telefonisch unter 04541-8000-146.

Das offene Chorprojekt „POLITCALied“ wird gefördert von der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen mit Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Vorheriger ArtikelGesund essen und genießen
Nächster ArtikelDörfer zeigen Kunst: Noch Plätze für Radtour frei
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.