Wieder Badeverbot am Klempauer Hofsee

397
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Beidendorf (pm). Am heutigen Dienstag, 23. Juli 2019, wurde erneut eine Massenentwicklung von Blaualgen an der Bademöglichkeit Klempauer Hofsee in Beidendorf festgestellt. Die örtliche Ordnungsbehörde hat daher ein Badeverbot verhängt. Nicht nur besteht durch die vorhanden Algen eine potentielle Gesundheitsgefahr für Badende, die geringe Sichtweite im Wasser macht das Schwimmen zusätzlich gefährlich.

In natürlichen Gewässern können sich bei bestimmten Wetterbedingungen Blaualgen stark vermehren und das Badevergnügen beeinträchtigen. Derartige Entwicklungen sind meist nicht vorhersehbar oder ändern sich sehr rasch. Die Massenvermehrungen können sich ebenso innerhalb weniger Tage oder sogar Stunden wieder auflösen. Sobald das Baden wieder gefahrlos möglich ist, wird der Kreis Herzogtum Lauenburg die Öffentlichkeit darüber informieren.

Vorheriger ArtikelDoku-Dienstag: ‚Kroos‘ im Filmclub
Nächster ArtikelMarkt der (Un)Möglichkeiten verabschiedet sich in die Ferien
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.