Kreissparkasse mit e-Soccer Turnier voll im Trend

396
Die KSK-Auszubildenden Laura Pflüger und Nicolai Barisic testen mit Dennis Bluhm (2.v.l. MSV) und Carsten Engelbrecht (2. v. r. KSV) die Technik für das Turnier. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg (pm). Am 17. August startet das erste „e-Soccer Turnier“ der Kreissparkasse in Zusammenarbeit mit der Möllner Sportvereinigung (MSV) und dem Kreissportverband. An sechs verschiedenen Standorten im Kreis messen sich jeweils 40 Teilnehmer in einem virtuellen Fußballturnier an der Spielekonsole.

Das elektronische Sportspiel, bei dem die Fußballer auf dem Feld per Controller gesteuert werden, ist mehr denn je im Trend. Mittlerweile steigen selbst die großen Vereine darauf ein. „In Korea ist e-Sport bereits so populär, dass man damit Millionen verdienen kann und große Stadien bei Turnieren mit Zuschauern gefüllt werden“, so Carsten Engelbrecht vom Kreissportverband zu dem Trend. „Vor virtuellen Sportsimulationen, die allgemein mit dem eSport verbunden werden, sollten sich Sportvereine nicht verschließen. Sie können eine Chance sein, neue Zielgruppen für den klassischen Sportverein zu gewinnen und für die „analogen“ Sportler das Sportangebot zu erweitern“, so Dennis Bluhm von der Möllner Sportvereinigung.

Immer zwei Spieler treten gegeneinander an. Rund zehn Minuten dauert ein Spiel. Dabei werden die Fußballer auf dem Feld per Controller gesteuert. „Wir werden sechs Filialen von 12 bis 19 Uhr zur virtuellen Fußball-Arena machen“, so Mario Rostek von der Kreissparkasse, der das Projekt technisch begleitet.

Ab 22. Juli können sich alle, die Interesse haben und mindestens 14 Jahre alt sind, für die Teilnahme bewerben. Jeweils 4 Wochen vor jedem Spieltag startet die Anmeldephase für den entsprechenden Standort. Das ist wieder ganz einfach über die Internetseite der Kreissparkasse unter www.ksk-ratzeburg.de/esoccer möglich. Bewerbungsschluss ist jeweils einen Tag vor dem Turnier.

Termine und Standorte für das Turnier sind:
1. Runde 17.08.2019 – Börnsen; Börnsener Straße 2
2. Runde 24.08.2019 – Mölln, Bauhof 5/6
3. Runde 01.09.2019 – Geesthacht, Bergedorfer Straße 58
4. Runde 31.08.2019 – Ratzeburg, Am Markt 4-5
5. Runde 14.09.2019 Büchen, Zwischen den Brücken 1
Finaltag 21.09.2019 – Schwarzenbek; Berliner Straße 1-5

Elektronischer Sport bezeichnet den sportlichen Wettkampf zwischen Menschen mit Hilfe von Computerspielen. Auch der DFB hat sich dem Trend bereits angeschlossen. E-Soccer ist bereits jetzt als Ergänzung des bisherigen Vereinslebens zu betrachten. Ein zusätzlicher Ansatz, Kinder und Jugendliche dazu zu bewegen, selbst aktiv auf dem Rasen Fußball zu spielen.

Den Gewinnern des Turniers winken tolle Preise. Sie werden neben Medaillen auch Technikgutscheine im Wert von 500, 300 und 100 Euro bekommen. Die kompletten Teilnahmebedingungen und alle nötigen Informationen findet man sehr ausführlich auf der Internetseite.

Wer dabei sein will und das Spielen an der Konsole noch nicht so gut beherrscht, ist natürlich auch als Zuschauer herzlich willkommen, denn die Spieler müssen ja auch kräftig angefeuert werden.