Kritische Masse in Mölln erreicht

857
1. Critical Mass des ADFC in Mölln. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Anlässlich des Abschlusses des diesjährigen Stadtradelns in Mölln lud der örtliche ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) zum ersten „Critical Mass“ ein. Die „kritische Masse“ wurde erreicht, so dass die Radler besondere Rechte hatten, und zum Beispiel nebeneinander zu fahren durften.

Mit der Aktion warb der ADFC für mehr Respekt zwischen den Verkehrsteilnehmern und für mehr Sicherheit im Verkehr, so Michael Jaekel vom Möllner ADCF: „Wir brauchen sichere Wege für alle. Anstatt zirka 750.000 Euro für Parkplätze auf dem Schulberg auszugeben, sollte die Stadt endlich die Veloroute von Mölln Nord bis zur Waldstadt voranbringen, mit Anbindung der Tanneckschule und des Schulbergs.“