Stimmungsvolle Spendenübergabe vor dem Ratzeburger Rathaus an die ‚Hanse-Tour Sonnenschein‘

652
Die Spender überreichten ihre Schecks persönlich gemeinsam mit Bürgermeister Gunnar Koech (Stadt Ratzeburg). Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Am Vormittag des vergangenen Donnerstages radelte die „Hanse-Tour Sonnenschein“ nach vierzehn Jahren wieder mit knapp 200 Teilnehmern durch Ratzeburg, zu Gunsten von krebs- und chronisch kranken Kindern. Auf der Fahrradtour werden jährlich verschiedene Orte zwischen Lübeck, Ludwigslust und Warnemünde angefahren, um Spenden zu sammeln und Kontakte mit Betroffenen und Angehörigen aufzunehmen.

Die Stadt Ratzeburg und der Ratzeburger Mitradler Norbert Bell hatten im Vorfeld zu einer Spende für die Aktion aufgerufen. Diesem Aufruf folgten die AMEOS Einrichtungen Ratzeburg (500 Euro), die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg (500 Euro), die Raiffeisenbank Ratzeburg (500 Euro) und die Bürgerstiftung Ratzeburg (100 Euro) und nutzten die Chance, am Donnerstag ihre Spende persönlich an die Teilnehmer der Hanse-Tour zu überreichen. Norbert Bell konnte zudem verkünden, dass er auch noch eine Zusage der Firma H. Schoppe & Schultz über 400 Euro erhalten habe und überreichte zudem eine Spardose des Ratzeburger Kanu Clubs mit zirka 200 Euro.

Kinder des Montessori Inselhauses begrüßen die Benefiz-Radler und Rostocks designierten Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen vor dem Ratzeburger Rathaus. Foto: hfr

Bürgermeister Gunnar Koech dankte auch im Namen des ebenfalls anwesenden Bürgervorstehers Ottfried Feußner den Spendern für ihr Engagement und wünschte den Radlern eine gute Weiterfahrt und viele weitere Spenden. Für zusätzlich gute Laune sorgten der Gesang der Kita Montessori Inselhaus sowie das gemeinsame Anstimmen des offiziellen Hanse-Tour-Liedes. Mit fröhlichen Eindrücken aus Ratzeburg traten die Radler ihre nächsten 108 Tageskilometer an. Die Hanse-Tour Sonnenschein endete am vergangenen Sonnabend nach insgesamt etwa 589 Kilometern in Warnemünde.

Spenden sind jederzeit möglich, Infos dazu gibt es unter www.sonnenscheintour.de.

Vorheriger ArtikelMölln schwimmt sich frei!
Nächster ArtikelWassergymnastik im Freibad Steinhorst
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.