Vortrag: ‚Berge-Inkas-Gold‘

134
Machu Picchu. Foto: pixabay.com
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). „Experten vor Ort“ referieren für „Interessierte vor Ort“ – auf diesen einfachen Nenner lässt sich das erfolgreiche Konzept der Dienstags-Vorträge der Ratzeburger Volkshochschule bringen, zu denen sich immer wieder ein zahlreiches Publikum einfindet. Das Vortragsspektrum reicht dabei von Kunst, Musik, Anthropologie über kulturhistorischen oder archäologischen Themen bis hin zur Naturwissenschaft oder Medizin. Am Dienstag, 28. Mai 2019, um 19 Uhr, referiert Klaus-Peter Roggon im Vortragsraum des AMEOS Senioren-Wohnsitz Ratzeburg, Schmilauer Straße 108, über „Berge, Inkas und Gold“.

Das multikulturelle Peru gilt als ein Land mit fast allen geographischen Formationen und der wohl umfänglichsten Biodiversität des Planeten. Das Land ist eine Wiege vieler Zivilisationen und kann eine stolze Geschichte und Kultur vorweisen, die sich noch in der heutigen Bevölkerung wiederspiegeln. Nach schweren Jahrzehnten des Terrorismus und wiederholter Hyperinflation bis zur Jahrtausendwende hat sich Peru in den letzten fünfzehn Jahren wieder zu einem modernen und relativ wohlhabenden Staat entwickeln können. Der Vortrag ist kostenfrei.


View Larger Map